Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Schandmaul, Fiddler's Green im Konzert (Chemnitz, Juni 2015)

Folk-Welle reißt alles mit sich

Schandmaul

Gleicher Ort, gleiches Publikum und auch die gleiche Begrüßung der nun folgenden Band. Der Hauptact des Abends steht an und Schandmaul werden ebenso euphorisch begrüßt, wie ihre Vorgänger. Auch hier wird dem Folk-Rock Tribut gezollt, auch wenn er sich stilistisch stark von der eben gehörten Musik unterscheidet.

Mit „Vor der Schlacht“ steuern die Bayern ihren ersten Titel des Gigs bei, der zwar kraftvoll aber durchaus recht getragen daher kommt. Ein Grund für den eher gemächlichen Einstand könnte die noch nicht geklärte Kondition der Fans sein. Um die scheint zumindest Frontmann Thomas Lindner besorgt zu sein, denn seine erste Frage an das Publikum ist, ob Fiddler's Green noch etwas von ihnen übrig gelassen hat oder jetzt nur noch Brei vorhanden wäre. Die Reaktion scheint eindeutig und somit ziehen Schandmaul auch tempomäßig kräftig an. Zu „Teufelsweib“ darf schließlich ordentlich abgefeiert und getanzt werden. Wobei sich die Musiker auch nicht gerade lumpen lassen und sich besonders Violinistin Anna Katharina zu wahren Sprungorgien aufmacht.

Auch wenn sich Schandmaul immer noch auf ihrer „Unendlich“-Tour befinden, gespielt wird was Freude macht und dies geht querbeet durch die bisherige Musikgeschichte. Geschichten sind auch ein gutes Thema in Bezug auf die Band, denn die Durchwebung mit Erzählungen sind wohl eins der markantesten Elemente ihrer Musik. Zudem erweist sich Thomas Lindner als ausgesprochen kommunikativ, immer wieder bringt er galante Überleitungen zu den kommenden Titeln, die auf fruchtbaren Boden fallen. So wird haargenau erklärt, wie man eine Menschenwurst bildet, die zu „Der Pakt“ gemeinsam tanzen kann. Und damit auch gar nichts schiefgehen kann, steuert die Band auch die Anleitung zu den Tanzschritten bei.

Nachdem man mit „Bunt und nicht Braun“ ein Statement in Richtung Rechts gegeben hat, kann man zum nachfolgenden Titel die Schwerkraft außer Kraft setzen. Es wird aufgefordert in die Knie zu gehen und so bestmöglichen Schwung für den anschließenden Sprung zu holen. Da nun auch noch erwähnt wird, dass man es quasi den Vögeln gleich tun soll, springt es sich noch einfacher und vor allem mit einem freudigen Jauchzer über das kommende „Vogelfrei“ auf den Lippen.

Bei so viel Freude und Glückseligkeit darf natürlich auch ein Sauflied nicht fehlen. Mit „Der Teufel hat den Schnaps gemacht“ gibt es eins der schönsten Trinklieder, welches aber offensichtlich den Wettergott erzürnt. Denn ab hier setzt Regen ein, der nur für kurze Momente Pausen einlegt. Verhageln lässt man sich das Konzert aber dennoch nicht und mit „Traumtänzer“ wird gegen alle Widrigkeiten weiter angetanzt. Einzig die Aussicht auf das kommende Ende des Konzerts vermiest nun etwas die Stimmung. Mit „Walpurgisnacht“ wird der letzte Titel angekündigt, welches die Zuschauer nochmals auf Hochtouren bringt. Es wird geklatscht, gesungen, getanzt und gesprungen was das Zeug hält und damit auch schon der Weg für die Zugabe frei gemacht.

Die Dreingabe starte mit „Feuertanz“, welches besonders durch seinen ausgedehnten, epischen Instrumentalteil zu gefallen weiß. Vor dem letzten Song bedanken sich Schandmaul beim Publikum und versprechen noch eine echte Schnulze. Feuerzeuge und Handys erglimmen und bieten einen würdigen Rahmen für das abschließende „Dein Anblick“. Damit werden die Zuschauer durchnässt von Schweiß und Regen in die Nacht entlassen.

Setlist: 

Vor der Schlacht
Drachentöter
Teufelsweib
Die letzte Tröte
Mit der Flut
Der Hofnarr
Leb!
Der Pakt
Bunt und nicht Braun
Krieger
Vogelfrei
Der Teufel hat den Schnaps gemacht
Traumtänzer
Lichtblick
Kaspar
Walpurgisnacht
Feuertanz
Herren der Winde
Dein Anblick

Seite
  • 1
  • 2
comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna