Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Rotting Christ, Kadavrik, War-Saw im Konzert (Oberhausen, Dezember 2014)

"You Will Die" "Rußgeschwärzt" in "Societas Satanas"

Für lediglich drei Shows sind kurz vor den weihnachtlichen Kommerztagen Rotting Christ unterwegs und feiern exklusiv in NRW auch noch ihren Minitourauftakt vor gut 150 Fans, die heute sogar den anderen beiden Protagonisten War-Saw aus Polen und den heimischen Kadavrik eine Chance geben. Satanistische Vorweihnachtszeit macht Spaß, das belegt der Abend.

War-Saw

Bei dem sehr unterschiedlichen Billing heute Abend ragen die polnischen Thrasher War-Saw schon ein wenig heraus, passen sie doch so am wenigsten ins abendliche Gesamtkonzept. Zum Glück aber sind die Fans heute nicht mit Schnarchnasentum ausgerüstet, auch wenn zu Beginn der Show das Feedback noch sehr übersichtlich ist, aber die pumpenden Drums und das markante Thrashriffing sorgen dann doch dafür, dass zwar nicht die „Sicherheitsbarriere“ vor der Bühne aufgelöst wird, aber doch der eine oder andere Headbanger sich zum Nicken über die Pommesgabel bis zum Headbangen hinreißen lässt.

Es kommt ja auch gut an, wenn man schon in den Pott reist und gleich ein paar Geschenke musikalischer Art mitbringt. Da dürfte natürlich das Kreator-Cover „Phobia“ als Rausschmeißer der Präsentehöhepunkt sein, nicht minder schlecht aber ist auch, dass War-Saw mit „Blood Honour“ einen exklusiven Einblick auf den nächsten Longplayer abliefern und diesen Song dann laut Frontmann Lukasz, der mit seiner ultralangen Zunge auch so manches Mal an Skeletonwitch-Fronter Chance erinnert, überhaupt zum ersten Mal live anbieten.

„Wir sind zum zweiten Mal hier, geiler Club, geile Leute“, so Lukasz kurz vor „You Will Die By My Hand“ – hmmh, das haben die Fans doch im übertragenen Sinne gar nicht verdient, steigert sich doch langsam der Applauspegel, die kühle Stimmung löst sich auf, Konzertfeeling stellt sich ein, auch wenn die den meisten unbekannte Truppe den Anwesenden nicht die ganz großen Reaktionen abluchsen kann – da sind sie für das vorhandene Publikum vielleicht doch ein wenig zu genrefremd.

Setlist:

The Warden
Nuclear Nightmare
You Will Die By My Hand
Blood Honour
Burn!
Fire In The Hall
Spiral Of Violence
Claws Of Greed
Phobia (Kreator-Cover)

Seite
comments powered by Disqus

…und wenn Behörden nicht mitspielen wollen...

Gelungene Premiere der Stadt aus Eisen

Piggy wird nicht vergessen werden, loyal, wie die Fans nun einmal sind

Einmal mehr exklusive Clubshow im Turock

"Es geht um die Kunst und ums Gesamtkonzept"

Hail fucking Satan!

Gelungener Auftakt zum großen Festivalbruder