Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Rock In Concert Open Air 2011

Jungfernfahrt erfolgreich absolviert

Varg

Nachdem Wolfchant den Weckruf gestartet haben, sind nach und nach mehr Festivalbesucher eingetrudelt. So können sich Varg schon über ein größeres Publikum erfreuen. Die Band, die auch ein neues Album namens „Wolfskult“ am Start hat, kann zwar publikumstechnisch auch noch nicht aus den Vollen schöpfen, doch wie auch die Vorgängerband haben die Wölfe sehr treue Fans, die sich jetzt reichlich vor der Bühne versammelt haben. Die Wölfe geben in ihrer schwarz-roten Kriegsbemalung ein beeindruckendes Bild ab. Doch nicht nur optisch kann die Band überzeugen, auch akustisch geben Varg ein stimmiges Bild ab. Vom Intro bis zum Schlusssong „Wolfskult“ können die Pagan Metaller mit ihrer Show faszinieren, die natürlich nachts noch mehr Stimmung gebracht hätte. Natürlich bleiben bei so fesselnden Bands die Reaktionen nicht aus: Viele geben sich dem Headbangen hin, wieder andere recken ihre Arme in die Luft, um Tribut zu zollen. Mit Liedern wie „Wir sind die Wölfe“, „Glorreiche Tage“ und „Viel Feind Viel Ehr“ können Varg für konstante Begeisterung sorgen. Ein weiterer Pluspunkt ist der allgemein richtig gute Sound. So macht das Musikhören gleich noch mehr Spaß. Das Wetter spielt auch mit, die Sonne setzt sich durch. Die Band gibt derweil alles und auch die Zuschauer auf den Rängen gehen mit. Leider ist das Set der Wölfe nur neun Lieder lang und Varg müssen ihren Auftritt beenden, um den Zeitrahmen nicht zu sprengen. Ein beeindruckender Auftritt.

Setlist:

  • 1. Jagd (Intro)
  • 2. Wir sind die Wölfe
  • 3. Schwertzeit
  • 4. Glorreiche Tage
  • 5. Wolfszeit
  • 6. Blutaar
  • 7. Viel Feind Viel Ehr
  • 8. Nagelfar
  • 9. Wolfskult
Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann