Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Rock In Concert Open Air 2011

Jungfernfahrt erfolgreich absolviert

Subway To Sally

Die vorletzte Band des Rock In Concert Open Air betritt die Bühne. Und sie fackelt sie auch gleich regelrecht ab. Subway To Sally haben jede Menge Feuer im Gepäck. Aber nicht nur Feuer. Neben riesigen, schräg von der Bühne nach außen gerichteten Flammensäulen schießen auch regelmäßig weiße Nebelsäulen, so genannte CO2-Jets,  in die Höhe. Diese sind durchaus beeindruckend, vor allem weil die Dämmerung langsam einsetzt. Doch nicht nur mit ihrer Pyrotechnik können die Protagonisten beeindrucken. Eric Fish und seine Truppe wissen wie immer mit ihrer Präsenz auf der Bühne zu überzeugen. Mit dem vom Album „Nord Nord Ost“ stammenden „Feuerland“ eröffnen die Potsdamer ihre Show. Subway To Sally haben nichts von ihrer Magie verloren, auch wenn die letzten Alben der Band zunehmend ruhiger wurden. Eric Fish überzeugt durch sein markantes Auftreten und seine Stimme. Seine Ansagen berühren die Zuhörer. Die Lichtshow und das Gebaren der Musiker auf der Bühne tun ihr übriges, um aus dem Konzert von Subway To Sally ein wahres Erlebnis zu machen. Mit „Besser Du rennst“ vom letzten Album „Kreuzfeuer“ zieht die Band einen ihrer neuesten Hits aus dem Hut. Der Titel sorgt für mächtig Bewegung im Publikum und der Frontmann bedankt sich für den Zuspruch, den er von den Fans erhält. Doch auch mit Klassikern aus den aggressiveren Zeiten der Band wird nicht gegeizt. Das extrem provokante „Falscher Heiland“ wird auch in Weismain zur Hymne der Freidenker. Mit dem Klassiker „Veitstanz“ brechen alle Dämme und der Platz vor der Bühne verwandelt sich in einen Pool aus wirbelnden Haaren und Kleidungsstücken. Als die Band ihren Auftritt beenden will ,kommt das unvermeidliche: Wie aus tausend Kehlen erklingt der Refrain zu „Julia und die Räuber“. Natürlich wird der Wunsch der Fans erfüllt. Zuvor erklingen aber noch das ruhigere Stück „Auf Kiel“ und „Sieben“ vom „Nord Nord Ost“-Album. Die aufgeheizte Menge feiert die Band, die sich wiederum für den gelungenen Abend bedankt. Subway To Sally haben ein wunderbares Konzert abgeliefert, das bei ihren Fans für Entzücken sorgt.

Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann