Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Rock In Concert Open Air 2011

Jungfernfahrt erfolgreich absolviert

Die Apokalyptischen Reiter

Reitermaniacs nennen sich ihre Fans. Mit Dr. Pest haben sie wahrscheinlich den weltweit einzigen Keyboarder, der in SM-Lederklamotten auftritt (obwohl er im Anzug auch gut aussieht, wie er auf der Saltatio Mortis-DVD bewiesen hat). Und sie haben seit Anfang dieses Jahres eine neue CD mit dem Titel „Moral Und Wahnsinn“ am Start. Die Apokalyptischen Reiter sind in Weismain angekommen, um den Zuhörern eine Dosis ihrer Musik zu verabreichen. Natürlich sind viele Songs vom neuen Album dabei, doch auch die Reiter haben natürlich jede Menge bekannte Lieder im Gepäck. Und eine atemberaubende Show: Schon direkt nach dem Eröffnungslied „Die Boten“ regnet es rotes Konfetti. Nach diesem fulminanten Einstieg fahren die Reiter gleich das zweite schwere Geschütz zum Titel „Gib Dich Hin“ auf. Der Aufforderung zu einer Wall Of Death wird praktisch ausnahmslos Folge geleistet und die ganze Meute kommt schwer in Bewegung. Dabei soll es natürlich nicht bleiben. Nachdem das Publikum einmal neu gemischt wurde, geht es weiter in lockerer Runde. Seit „Moral und Wahnsinn“ hat sich der Arbeitsplatz von Dr. Pest verändert. Die Schaukel ist einem Pult gewichen, das nebenbei wie eine sehr bizarre Drehleier anmutet. In einer Art Schaukasten befinden sich darin diverse Gliedmaßen und Schädel. Zu „Moral Und Wahnsinn kleiden sich Volk-Man und Ady in Seuchenschutzanzüge, während Fuchs in ein Predigergewand schlüpft. Am Ende des Songs erklingt dann die „Gebein-Drehleier“, die nur fiese Klackgeräusche von sich gibt. Vielleicht regt der Song und seine Darbietung den einen oder anderen zum Nachdenken an. Damit ist über die Reiter aber noch nicht alles gesagt. Es warten noch jede Menge wirklich gute Songs auf die Freunde der Band. Egal ob „Revolution“, bei dem der Frontmann eine riesige Fahne schwenkt, oder „Hammer oder Amboss“, die Stimmung ist am Kochen und es könnte ewig so weitergehen. Doch leider geht jedes Konzert einmal zu Ende und Die Apokalyptischen Reiter machen Platz für den nächsten Act.

Seite
comments powered by Disqus

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging