Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Razorblade Festival 2012

Einmal mehr Underground pur in Datteln

ConcEptoR spielen erstmals in neuer Besetzung

Zum Thema

ConcEptoR

Auch die zweite Band des Tages, ConcEptoR, ist ja bisher auf diesen Seiten nicht großartig mit Lorbeeren gekrönt worden, ganz im Gegenteil, lümmelt sich doch die mittlerweile ausverkaufte Demo-CD „Deconception“ im Eigenproduktions-Niemandsland herum. Dazu kommt noch, dass auch die Show anlässlich des Steel Meets Steel 2012 nur bedingt für Jubelschreie sorgte, sondern eher das halbherzig umgesetzte Konzept ins Besucherauge stach.

Mitterweile hat sich auch personell einiges geändert, Bassist Nobi hat aus persönlichen Gründen den Dienst quittiert und Platz für Neuzugang Andy gemacht. Eine lediglich kurze Einarbeitungszeit hatte er für die nun anstehende Liveaufgabe, seine Premiere. Und soviel sei verraten: Auch wenn er sich noch gerne im Hintergrund platziert, so versteckt er sich keineswegs und liefert eine ordentliche Leistung ab.

Überhaupt: Die komplette Truppe macht einen deutlich agileren Eindruck als noch kürzlich auf der Open-Air-Bühne, alle stehen eindeutig mehr unter Strom und besonders Frontmann Hoschi schmeißt immer wieder den kopfrotierenden Propeller an und lässt die lange Matte den Boden polieren. Da es die Oberhausener Truppe auch noch verstanden hat, eigene Fans nach Datteln zu locken, und das zur besten Fußballzeit, da wundert es nicht, dass sich zum ersten Male an diesem Tag die Stimmung deutlich anhebt, dass schon zum Opener „Loser“ fetter Applaus durch das Zentrum jagt und dass bei „Expect Us“ auch bereits die ersten Fans ihren Matten ebenfalls kreisen lassen.

„Prost Datteln“ haut Fronter Hoschi heraus, der heute schon reichlich Quasselwasser genascht haben muss, erzählt er doch mehr als üblich und überlässt nur einmal Gitarrist Mic für seine Ansage gegen den Alltagsfaschismus – die heute im Gegensatz zum Steel Meets Steel auch auf den Punkt kommt – das Mikrofon. Der einsetzende Applaus zieht sich dann auch bis zum Ende hin, denn mit „Decisions“ setzen ConcEptoR nochmals ein krachendes Finale, begleitet von zahlreichen Powerfäusten und HeadbangerInnen, bevor dann „Hoschi“-Sprechchöre die Umbauspause begleiten. Der feiernde Blick verklärt nur ein wenig, dass sie noch immer mehr Metal arbeiten als auf der Bühne einfach nur die Sau rauslassen, aber an sich gearbeitet haben sie schon definitiv.

Setlist:

Loser
Expect Us
Reconcepted
Four Fingers
Weekend Wolf
Fight On
Decisions

Seite
comments powered by Disqus

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“

Perfekter Tour-Abschluss, der mehr Zuschauer verdient hätte

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging