Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Paganfest 2009 (Dortmund)

Der heimliche Headliner an diesem Abend

Zum Thema

Unleashed

Knapp eineinviertel Jahre ist es jetzt her, seit die langjährigen Viking Death Metaller von Unleashed ihr brandheißes Langeisen „Hammer Battalion“ ins Feuer und ihren Fans an Herz gelegt haben. Dass die Schweden auch ein Teil der Paganfest-Tour waren, stellte einen Höhepunkt des Abends dar.

Etwas verwundert war man dann schon, als die Jungs „Winterland“ als ersten Song des Abends anspielten. Manch einer hätte da vielleicht lieber etwas vom aktuellen Album gesehen. Andererseits haben die Jungs in ihrer 20-jährigen Karriere schon so manch geniales Album auf den Markt gebracht und da ist es bei einer Spielzeit von lediglich 45 Minuten schon etwas schwierig, eine Setlist auf die Beine zu stellen, die im besten Fall allen Schaffensphasen der Band huldigt.

Vor „Neverending Hate“ fragte Johnny „Seid ihr müde, oder was?“. Natürlich waren die Fans das mitnichten, denn bei allen Songs wurde ausnahmslos die Nackenmuskulatur strapaziert. Während des Song fordert Johnny von den Fans, dass sie „Neverending Hate“ so laut wie möglich aus sich heraus brüllen sollten. Zunächst war er mit der Umsetzung dessen noch nicht 100%-ig begeistert, doch dann strengten sich alle noch mehr an und die Band war zufrieden.

Das Stück „This Day Belongs To Me“ widmete die Band dann gleich mal der Roadcrew, da diese ihren Job sehr gut gemacht hatte bis zu diesem Tag der Paganfest-Tour.

Bei „Death Metal Victory“ brachte Johnny dann einen Toast aus, denn die Band feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Er prostete den Fans zu mit den Worten „auf die nächsten 20 Jahre!“. Schließlich gab es für die Fans im Pit auch noch eine Bierdusche aus seinem Methorn.

Am Ende eines schweißtreibenden, aber für die Fans der Band doch viel zu kurzen Sets verabschiedeten sich Johnny und seine Jungs mit den Worten „We´ll be back“ und ernteten für ihren erstklassigen Auftritt ausgiebige „Zugabe“-Rufe dieses Abends, die aber auch von den Schweden leider nicht erfüllt werden konnten.

Setlist :

Winterland

This Is Our World Now

Midvinterblot

Neverending Hate

For They Shall Be Slain

The Longships Are Coming

Into Glory Ride

Hammer Battalion

Death Metal Victory

This Day Belongs To Me

Unleashed

Seite
comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“