Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

NRW Underground Metalfest III – Summer Edition

Engagierte Bands und zu wenig BesucherInnen

Harasai

Dem Essener Melodic-Death-Metal-Quintett ist es anscheinend egal, auf welcher Bühne sie stehen – wo auch immer sie spielen, sie geben einfach Vollgas. Dabei muss man erst einmal zwei Änderungen „verkraften“ – zum einen turnt Frontsau Martin (berufsbedingt) mit deutlich gekürzten Haaren über die Bühnenbretter, zum anderen hatte sich ja beim Evil Horde Metalfest Mitte Mai Gitarrist Dennis mit einer standesgemäßen Show verabschiedet – so gilt es also zu klären, wer denn der Neue an der Axt sein wird. Aber auch das ist schnell geklärt, denn diesen Part übernimmt Patrick Wassenberg, der sich gleich harmonisch in die Truppe einfügt und so schnell ein dauerhaftes Mitglied Harasais werden dürfte.

Zudem ist Martin auch gleich für den Spruch des Festivals zuständig: „Hier ist Metal und nicht in Wacken“ – wie Recht er hat; zwar zieht das norddeutsche Stelldichein mehr Festivalhopper als die Kulturrampe, doch die Stimmung scheint auch in der Rampe fast überzukochen – so bekommen auch Harasai die Fist of Steel, als Martin sich für das Erscheinen bedankt. „Das letzte Mal war ich mit meiner alten Band Risoid System vor fünf Jahren hier“, strunzt der Jungspund am Mikrofon in Plauderlaune, doch was die Band wesentlich mehr ausmacht sind einfach die famosen Songs, die live einfach zünden und für Kurzweil sorgen.

„Zeigt uns die Fist of Beer“ leitet dann „Resist To Rebuild“ ein, der Hinweis auf das hoffentlich bald kommende neue Album darf natürlich auch nicht fehlen – übrigens frisch bei Orden Ogans Seeb eingetütet – Eigenwerbung für die Facebook-Seite – „Wir können ja auch Freunde werden“ – und schon wird mit „Dying Race Domain“ das eigentliche Ende eingeläutet. Denkste, denn die Fans lassen nicht locker und fordern mit „Spearhead Of Storms“ eine Zugabe – einmal mehr eine äußerst gelungene Harasai-Show findet dann aber leider ihr Ende.

Setlist:

…Into Oblivion
Heretic Souls
Destructive Masquerade
Resist to Rebuild
Three Kings
A Constant Disbelief
Dying Race Domain
Spearhead Of Storms

Seite
comments powered by Disqus

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen