Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Neurotic Deathfest 2014

Extreme-Metal Convention in Tilburg

Skinless bangen mit dem Publikum um die Wette

Zum Thema

Skinless

Die 1992 gegründete Formation Skinless trat um 20:40 Uhr auf die Mainstage des Neurotic Deathfests. Nach zahlreichen EP's, Splits und vier Alben, schafften es die New Yorker Brutalo Death Metaller nun auch einmal zum Festival in Tilburg, worüber sich eine große Anzahl der Festivalgänger besonders freute. Das Quintett lieferte eine coole Show ab und headbangte mit dem Publikum um die Wette. Die Samples als Einleitung zu den brutalen Songs wurden teilweise von einzelnen Zuschauern wahrlich zelebriert und bei dem Song „Confines Of Human Flesh“ aus dem Debütalbum „Progression Towards Evil“ wurde ein wenig herum gemosht. Die Stimmung während der Show war ziemlich gut, hatte jedoch noch Luft nach oben. Sänger Sherwood Webber stellte sich als sehr bewegungsfreudig heraus. Drummer Bob Beaulac prügelte auf sein Schlagzeug und auch die Saiten-Profis Noah Carpenter, Dave Matthews (beide Gitarre) und Bassist Joe Keyser ließen ihre Instrumente glühen. Bei dem lustigen Track „Tampon Lollipops“ grinsten insbesondere die Herren wie Honigkuchenpferde über den herrlichen Titel und sangen Strophe für Strophe mit. Skinless spielten eine gute Mischung aus ihren letzten Outputs, auch durfte „The Optimist“ vom zweiten Album „Foreshadowing Our Demise“ natürlich nicht fehlen. So langsam ging dem Publikum jedoch irgendwie die Puste aus. Die Lichtshow während des Auftritts lenkte einen vielleicht auch etwas ab und ließ einen in Trance fallen. Epileptiker hätten wahrscheinlich ganz dumm aus der Wäsche geguckt, die Scheinwerfer blitzten ständig herum und nervten irgendwann sehr. Nach gut 50 Minuten verabschiedeten sich Skinless von der Bühne und machten Platz für das Highlight des Tages.

Seite
comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna