Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Neurotic Deathfest 2014

Extreme-Metal Convention in Tilburg

Antropofagus bringen gewaltig Stimmung in den kleinen Saal

Zum Thema

Antropofagus

Auch auf der ganz kleinen Bühne gab es interessante Bands zu bestaunen. Die Italiener Antropofagus zum Beispiel. International hat die Gruppe noch nicht für viel Wirbel gesorgt, obwohl es die Band schon seit 1997 gibt.
Der Raum mit der ganz kleinen Bühne fasst gerade einmal ungefähr fünfzig Mann, aber dadurch entstand eine richtig coole Club-Atmosphäre. Es war auch brechend voll, als die Südländer ihr Set begannen. Die PA war nicht die beste, die Lichtanlage bestenfalls schwach und die Bühne scheiße niedrig. Gerade diese Kombination erschuf aber eine richtig geile Stimmung, die die Band auch sofort nutzte und die Fans richtig mitriss. Schreihals Tya machte einen sehr sympathischen Eindruck (insofern das bei einem Death-Metal-Sänger möglich ist) und schaffte es tatsächlich innerhalb kürzester Zeit, die ersten Reihen zum Headbangen zu bewegen. Die Musik der Italiener passte perfekt zum Neurotic Deathfest 2014. Es gab ultraschnellen Death Metal auf die Ohren, der mit gutturalem Gegrunze unterlegt war - perfekt für das Publikum in Tilburg.
Nach und nach schmolz die Menge wortwörtlich zusammen und es entstand eine wabernde Masse aus schwitzenden, moshenden Leibern. Leidtun kann einem aber die Band, denn auf der Bühne muss die Hitze unerträglich sein. Gut, Italiener könnten sich bei den mediterranen Temperaturen eventuell noch wohlfühlen.
 
Setlist:

  • Architecture Of Lust
  • Eternity To Devour
  • Sanguinis Bestiae Solium
  • Loving You In Decay
  • Thick Putrefaction Stink
  • Exposition Of Deformities
  • The Lament Configuration
  • Recollections Of Human Habits
  • Demise Of The Carnal Principle
Seite
comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna