Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Münster Metal Massaker 3

In Münster geht es auch anders

Iron Kobra und der Pommesgabelalarm

Zum Thema

Iron Kobra

Bei den Gelsenkirchenern ist dann wieder mehr Stimmung zu erwarten, drängen sich doch die ersten Fans schon während der Umbaupause dicht an den Bühnenrand – so viel Vorfreude zeigt sich also zum ersten Mal heute. Es ist aber auch für Iron Kobra ein ganz besonderer Tag, haben sie doch heute schon ihre neue Vinylsingle „Avenger“ mit dabei, der eigentliche Release ist ja erst am nächsten Montag – somit ein schöne Gelegenheit, sich das Kleinod auch gleich zuzulegen.

Und wie das so auf den Kobra-Konzerten ist: Beinharte Bandunterstützer feiern in den ersten Reihen, mehr hinten stehen einige und schauen sich dieses seltsame Treiben an und vermissen sicherlich die derberen Härtegrade. Besonders Ringo Snake scheint daran etwas ändern zu wollen, legt er mit seinen Drumsticks noch einen Zahn zu und prügelt dermaßen schnell auf die Felle ein, dass die anderen zusehen müssen, überhaupt hinterher zu kommen. „Unser Drummer ist auf Entzug“ witzelt Sir Serpent, bevor er mit „Valhalla Rock“ die Powerfäuste zurück ins Sputnik lockt. „Nächsten Monat gehen wir ins Studio“ verrät er schon jetzt und macht auf neues Material heiß, dabei dürfte regelmäßigen Kobra-Show-BesucherInnen das anschließenden „Metal Rebel“ schon geläufig sein.

Während der Show bahnt sich dann auch eine schöne Parallele an, denn während sich die Gelsenkirchener im Sputnik auf die Siegerstraße begeben, gewinnen die Schalker ihr Bundesligaspiel und sorgen so für einen willkommenen Zwischenstandzwischenruf. „Danke für die Unterstützung“ liegt Sir Serpent am Herzen, denn die Fans geben auch gegen Ende der Show noch ordentlich Gas, natürlich schwuppen nicht nur die Powerfäuste zu „Heavy Metal Generation“ in die Höhe, sondern der Refrain wir auch fleißig mitgesungen, mit „Kobra Krusader“ liefern sie noch einen krachernen Schlusspunkt unter einen geilen Gig – kann man nicht anders sagen.

Setlist:

Heavy Metal Attack
Divine Wind
Valhalla Rock
Metal Rebel
Ronin
Speedbiker
Avenger
Heavy Metal Generation
Black Magic Spells
Kobra Krusader

Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann