Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Münster Metal Massaker 3

In Münster geht es auch anders

Supreme Carnage nutzen ihren Heimvorteil

Zum Thema

Supreme Carnage

Heimspiel gibt es auch für die Death-Metaller Supreme Carnage, die wie der Opener ebenfalls aus Münster kommen und schon seit 2010 zusammen musizieren. Vor knapp einem halben Jahr haben sie dann auch ihre Debüt-EP mit dem Titel „A Masterpiece Of Execution“ veröffentlicht, wovon auch alle vier Tracks heute zum Einsatz kommen, immer wieder schön mit einem fetten Groove versehen.

Schon beim ersten Riff ist der Club wieder schön gefüllt, zu dem monströsen „Carnage“ fliegen dann auch gleich ein paar Fanmatten, eine Pause gibt es auch erst, nachdem gleich die ersten beiden Songs durchgehämmert werden. „Münster, habt ihr schon Spaß gehabt? Und habt ihr uns schon mal gehört?“, will Jorge wissen, um dann mit einem schotigen „Ich bin am Kacken“ das nicht auf der EP vertretene „God Of Gore“ einzuleiten.

Auf der Bühne macht das Quartett einen unheimlich fitten und präsenten Eindruck, denn da reicht auch Dragoncolmonts Handzeichen, dass die Fans die tatsächlich immer wieder empfindliche Lücke zur Bühne ein wenig mehr schließen. Die Fans lassen sich aber auch bereitwillig leiten, einmal mehr zücken die Pommesgabeln im Dutzend zum deutlich rasenderen „8 Times You Will Suffer“, welches live noch viel fixer aus den Boxen dröhnt, und auch das neue Stück „Kataklysm“ der kommenden CD wird mit überreichlichem Applaus bedacht. „Zugabe, Zugabe“ skandieren die Fans mit Nachdruck, doch um den zeitlichen Rahmen nicht zu sprengen, müssen Supreme Carnage darauf verzichten – trösten können sich die Fans ja noch mit der CD-EP.

Setlist:

Intro
Carnage
Fire
God Of Gore
The Bubonic Plague
Unleashed - Victims…
8 Times You Will Suffer
In Shadows & Dust (Kataklysm-Cover
Fried To Death
Cut The Head Off

Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann