Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Motorjesus & Ignition im Konzert (Essen, Februar 2018)

Volles Café Nord – viel hören, wenig sehen

Wer wie diesen Freitagabend bei vollem Haus ins Café Nord einfällt, der sollte schon wissen, dass es eng wird auf dem Weg zum Klo, denn direkt daneben ist auch die kleine Bühne, auf der sich heute die Duisburger Power Metaller Ignition und die Mönchengladbacher Motorjesus die Klinke in die Hand geben. Viel hören, nur bedingt oder gar wenig sehen, das sind dann auch die örtlichen Begebenheiten, die der guten Stimmung allerdings nicht abträglich sind – nun, bis auf einen Chaoten, der dafür auch seine Quittung bekommt.

Ignition

Der Startschuss scheint sich ein bisschen nach hinten zu verschieben, großartiges Gemurre kommt allerdings nicht auf, und wenn denn jemand vielleicht doch nicht ganz glücklich mit der Situation sein sollte, dann kehrt schnell Zufriedenheitsruhe ein, denn die Duisburger Ignition punkten gleich schon mit dem Opener „Unstoppable“ beim Essener Publikum, kann die Band doch schon die ersten Powerfäuste herauskitzeln. Und wenn wie heute Frontmann Schalli Duisburg auch noch als Parkplatz für Essen ausruft, dann fühlen sich die heimischen Vertreter doch gleich doppelt glücklich.

Heute ist der Truppe zudem gleich doppelt zum Feiern zumute, denn nicht nur, dass sie wie vor zwei Wochen schon im Düsseldorfer Pitcher erneut den Support für die Motorjuppis stellen dürfen, sondern auch, weil heute der heutige Abend als Vinyl-Release-Show des Longplay-Debüts „Guided By The Waves“ ausgelobt wurde – tatsächlich sind auch schon zahlreiche güldene Vinyletten über die Merchtheke gewandert.

Wer die Truppe bisher noch nicht kennt, dem wird auch nicht aufgefallen sein, dass mit Matthias Ernst ein neuer Klampfer auf der Bühne steht, der ansonsten eher für Backfired.Hate in die Saiten greift – Gitarrist Kriki musste gesundheitsbedingt passen. Die gelöste Laune auf der Bühne überträgt sich auch weiterhin auf die Fans vor der Bühne, allerdings zückt niemand bei dem den Mädels gewidmeten „Into The Fire“ das Feuerzeug. „Das macht echt Bock“, haut Schalli trotzdem in die Runde und bedankt sich speziell bei dem mitsingenden Club, denen er dann auch das folgende „I'll Take The Shelter“ widmet.

„Alter Vatta, schön isset hier“ - klar, zu „Into The Battle“ funktionierten auch prima die Mitsingspiele, „Valhalla's Calling“ wird nicht zu knapp von Powerfäusten begleitet und nachdem klar ist, dass die Anwesenden auch Bock auf Motojesus haben, da lassen Ignition mit „We Are The Force“ genau auf der Zielgraden einen weiteren Kracher heraus... Zugaberufe sind der Erkenntnis schmeichelnder Lohn, doch die Zeit drängt, mehr ist nicht drin.

Setlist:

Unstoppable
Guided By The Waves
In Glory Or The Sand
Into The Fire
I'll Take The Shelter
Into The Battle
Valhalla's Calling
Reveal My Way
A Whisper From The Dark
We Are The Force

Seite
  • 1
  • 2
comments powered by Disqus

Erneut eine eindrucksvolle Bewerbung um den Titel „Konzert des Jahres“

Vom pinkfarbenen Cover hin zum Boxen

Das Wandern ist des Metallers Lust

Refuge, Teutonic Slaughter und Kadaverficker beim Saunafest

Sag zum Abschied mal so richtig laut Servus

Vor Freunden spielen ist doch auch ganz nett...