Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metalfest Austria 2011

Die Schlammschlacht mit der geilsten Atmosphäre des Jahres

Tuxedo

Und schon erwartet die Besucher des Metalfest Austria die nächste Überraschung. Denn weder in der normalen Running Order, noch in dem kuriosen Spielplan, der seit kurzem vor dem Zelt hängt, ist die nun spielende Band erwähnt. Die Rede ist von den Mattighofenern tuXedo. Es scheinen aber einige Freunde irgendwie informiert gewesen zu sein, denn es befinden sich neben den Musikfans, die sich verirrt haben, auch einige echte Fans der Gruppe im Zelt. Und tuXedo machen, wie zuletzt auch auf dem Raise The Roof Festival, keine Gefangenen. Mit „World Of The Deadhearted“ eröffnen die Recken ihr energiegeladenes Set, das bis zum Schluss nicht an Fahrt verlieren wird. Wie immer tragen die Musiker eine Mischung aus Tracht und Metalshirts. Was an weiter entlegenen Spielorten schon mal für unglaubwürdiges Augenzwinkern sorgt, stört hier niemanden, es gehört einfach zur Show der Band. Abermals schaffen es die Protagonisten, mit ihrem percussionversetzten Hardcore/Metalcore die Bühne zum Beben zu bringen. Wie eingangs schon erwähnt lassen die Österreicher um keinen Deut nach. „Fight“ trifft die Zuhörer wie ein Schlag ins Gesicht. Für einen Lacher sorgt die Nummer „I’ll Be Ready“, die Titelmelodie zur Serie Baywatch kann man in der Coverversion sogar noch recht gut erkennen, obwohl schon enorm viel manipuliert wurde. Als Zugabe zaubern die Jungs noch ein ganz neues Stück aus dem Hut, so neu sogar, dass es noch gar keinen Namen hat. Es zeigt aber schon deutlich den Weg auf, den die Band weitergehen wird. Und der wird vielversprechend werden.

Setlist:

  • World Of Deadhearted
  • Fight
  • Deambula
  • Drumsolo
  • I'll Be Ready
  • Neues, noch unbetiteltes Stück
Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann