Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metalfest Austria 2011

Die Schlammschlacht mit der geilsten Atmosphäre des Jahres

 

The Black Dahlia Murder

Aus der Autostadt Detroit kommen The Black Dahlia Murder. Die Melodic-Death-Metal-Band hat sich in den letzten Jahren vom Szenetipp zu einer wahren Größe gemausert. Nun stehen sie auf der Bühne des Metalfest Austria und schmettern den Zuhörern ihren Metal entgegen. Es haben sich viele Anhänger der Gruppe vor der Bühne versammelt. Die Amerikaner bieten eine bunt durchgewürfelte Setlist, in der auch ein Song vom kommenden Album vertreten ist. Stimmungstechnisch dürfte die Band eine der Besten auf dem ganzen Festival sein. Frontmann Trevor ist in bester Verfassung und peitscht die Zuhörer immer wieder voran. Der Sound ist ebenfalls überdurchschnittlich genial, was auf dem Festival sonst leider nicht so oft der Fall ist. Die Detroiter liefern eine mitreißende Performance, die niemanden kalt lässt. Irgendwie schaffen es die Künstler sogar, die Wolken davon zu überzeugen, dass sie gefälligst mit dem Regnen aufzuhören haben. Besser kann ein Konzert wirklich nicht laufen. 

Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann