Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metalfest Austria 2011

Die Schlammschlacht mit der geilsten Atmosphäre des Jahres

Endiryah

Endiryah sind eine Metalcore-Band aus Wien und die Hauptstädter bekommen nun die Gelegenheit, sich auf der Zeltbühne in Mining zu präsentieren. Mit ihrem Brachialsound und ihren Grooves kommen sie beim Publikum gut an. Im Zelt ist allerdings nicht so richtig viel los. Den anwesenden Fans scheint der Gig Spaß zu machen. In den ersten Reihen kommt langsam Bewegung auf. Die Truppe um Fronter Alexander Pegac gibt sich sehr professionell auf der Bühne, vor allem die Gitarristen Jürgen Schicha und Philipp Benda gehen ab wie eine Rakete. Basser Florian Satter steht dem Ganzen in nichts nach. Auch er hüpft wie angestochen über die Bühne. Endiryah machen richtig Spaß und ihre Musik geht direkt in die Knochen. Nach einer guten halben Stunde geht das Konzert der Wiener zu Ende. Die Gruppe hat sich als Garant für eine starke Show erwiesen.

Seite
comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann