Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal Orgy 2012

Braunau erweist sich als ultimative Partystadt

Der Saal tobt bei Milking The Goatmachine

Zum Thema

Milking The Goatmachine

Nun wird es tierisch in Braunau. Die Ziegen fallen mal wieder ein. Man merkt, dass man sich langsam in Richtung Headliner bewegt; vorne am Sperrgitter bleiben auch während der kompletten Umbaupause Fans stehen, um sich einen guten Platz zu sichern. Im Veranstaltungszentrum Braunau ist das zwar etwas zwecklos, weil Sicht und Ton an fast jedem Ort in der Halle gut sind. Trotzdem harren nicht wenige eisern aus, um die Ziegen von Milking The Goatmachine hautnah erleben zu können.

Der Auftritt gestaltet sich gewohnt energiegeladen. Die drei Saitengoats hüpfen wie gewohnt völlig gestört über die Stage und benehmen sich eher wie Gamsen (wer’s nicht versteht bitte googlen) anstatt wie Hausziegen.

Genug Tetsche’s Tierleben. Vor und auf der Bühne geht mächtig der Punk ab. Die Brüder aus Goat E Borg und ihre zwei Live-Member reißen mächtig eine Feier auf. Auf dem Parkett bildet sich eine Art kombinierte Circle-Mosch-Pit. Der Grundgedanke ist es wohl einfach, sich zu bewegen. Das Wie ist dabei zweitrangig.

Spätestens bei „Here Comes Uncle Wolf“ können die Ziegen den Sack zu machen die ganze Halle feiert. Von vorne bis hinten freuen sich die Zuhörer über die harten Klänge, die ihnen um die Ohren gewatscht werden.

Leider ist die Darbietung zwar sehr interessant für die Ohren, aber für die Augen werden die maskierten Musiker irgendwann ermüdend. Den Fans aber ist das gerade egal. Mit vollem Körpereinsatz wird der Auftritt zelebriert und aus musikalischer Sicht darf man auch nicht motzen.

Seite
comments powered by Disqus

Waldbühne lädt bei freiem Eintritt ein

Von Erinnerungen, Rückblicken und Genuss

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin