Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal Invasion VII

Grandiose Bands sorgen für ein volles Haus

Twilight Of The Gods lassen die alten Bathory-Tage wieder aufleben

Zum Thema

Twilight Of The Gods

Eine ganz besondere Band erfreut nun das Festival in Straubing. Twilight Of The Gods, die Formation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Liedgut von Bathory weiter hochzuhalten, steht in den Startlöchern.

Den Auftakt macht aber ein Song, den Twilight Of The Gods selber geschrieben haben. „Destiny Forged In Blood“ ist auf dem Debütalbum der All-Star-Formation zu finden. Genau so verhält es sich auch mit „Children Of Cain“ und dem Titelsong “Fire On The Mountain“.

Ähnlich wie auch bei Rotting Christ ist die Stimmung sehr ausgelassen, obwohl die Songs nicht immer so einfach und eingängig sind.

Sie steigt noch um einige Prozent an als dann die alten Bathory-Kracher rausgelassen werden. „Home Of The Once Brave“ leitet die Serie ein und mit dem grandiosen „Blood Fire Death“ geht sie zu Ende. Bis zu diesem Zeitpunkt haben Twilight Of The Gods einiges vollbracht. Nicht nur, dass Sänger Alan Averill, den die meisten auch von Primordial kennen werden, kontinuierlich die Stimmung nach oben drückt, auch die Gitarristen plus Bassist Frode Glesnest liefern eine sehr schön anzusehende Darbietung ab, die zum mitmoshen animiert.

Neben den großen Covernummern können sich auch die Eigenproduktionen der Combo sehen lassen. Twilight Of The Gods haben sich einen geilen Stil draufgeschafft, der zwar nicht mit dem von Bathory identisch ist, aber der sich wirklich sehen lassen kann. Man darf auf das nächste Album der Band sehr gespannt sein.

Setlist:

  • Destiny Forged In Blood
  • Children Of Cain
  • Fire On The Mountain
  • Preacher Man
  • Sword Of Damocles
  • Home Of Once Brave
  • Through Blood By Thunder
  • Blood Fire Death
Seite
comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann