Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal Invasion VII

Grandiose Bands sorgen für ein volles Haus

Das Publikum wird in gewohnter Onslaught-Manier plattgewalzt

Zum Thema

Onslaught

Jetzt geht es in die Vollen! Nach der eher melancholisch-romantisch-düsteren Performance von Negura Bunget gibt es nun mal wieder voll eins aufs Maul. Onslaught aus Großbritannien haben erst dieses Jahr eine wahre Kracherplatte veröffentlicht und die Formation lässt natürlich keine Chance aus, um den Zuhörern in Straubing kräftig mit den neuen Songs aufs Dach zu klopfen.

Sirenen ertönen und Rauch steigt auf der Bühne auf. Drummer Michael entert als erstes seinen Arbeitsplatz und nur kurz darauf stehen auch alle anderen Mitglieder auf der Bühne und der Angriff startet mit „ Chaos Is King“. Mit voller Power und ohne Unterbrechung geht es direkt weiter zu „Killing Peace“, dem Titelsong vom 2007 erschienenen Album. Immer noch ohne Unterbrechung geht es gleich weiter zum nächsten Titelsong. Die 2011 auf den Markt gekommene Platte hört auf den Titel „The Sounds Of Violence“ und genau dieser Song donnert nun wütend durch die Halle. Shouter Sy Keeler ist gut drauf und feuert die schon gut abgehende Meute immer weiter an.

Gitarrist und einzig verbliebenes Gründungsmitglied der Formation Nige Rockett demonstriert wieder, wie lässig er die Titel spielen kann. Die meisten Solos übernimmt aber sein Mitstreiter Andy Rosser-Davies.

Nach dem brachialen „66’Fucking’6“ und vor „Metal Forces“ richtet Sy zum ersten Mal ein paar Worte an die Fans. Es gibt ein paar Worte zur Tour und er schwört die Fans auf die gemeinsame Leidenschaft ein – Metal Forces eben.

Zum Finale geben die Briten noch einmal Vollgas. „Fuel For My Fire“, „Let There Be Death“ und „Onslaught“ geben den Fans den Rest.

Viele würden sich jetzt noch eine Zugabe wünschen, aber die Zeit lässt diese einfach nicht zu.

Setlist:

  • A New World Order
  • Chaos Is King
  • Killing Peace
  • The Sound of Violence
  • Born for War
  • Destroyer of Worlds
  • 66'Fucking'6
  • Metal Forces
  • Angels of Death
  • Fuel for My Fire
  • Let There Be Death
  • Onslaught
Seite
comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus