Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal Invasion Chapter 4 Festival

Ein Hammerbilling lässt Passau beben

Kalmah

Für einige mag der Auftritt von Kalmah mit ein Beweggrund gewesen sein, nach Passau zu kommen. Die Finnen streuen ihre Liveauftritte extrem weit, weshalb es immer halb an ein Wunder grenzt, wenn man sie dann doch mal zu Gesicht bekommt. Im Gepäck haben die Sumpfjünger ihr brandneues Album „12 Gauge“. Mit der Titelnummer der neuen CD beginnen Kalmah auch ihren Auftritt. Das Markenzeichen der Band, die bereits im Jahre 1991 unter dem Namen Ancestor begann, sind ihre Melodien. Von denen schicken die Finnen auch jede Menge auf die Reise durch die Halle. Ob „They Will Return“, „The Groan Of Wind“ oder „Hollow Heart“, der ganze Auftritt entwickelt eine Eigendynamik. „Hook The Monster“ oder auch „One Of Fall“ könnten genauso gut als Beispiel dienen. Allerdings geben sich Kalmah stellenweise etwas wortkarg. Das mag aber an den unterschiedlichen Muttersprachen von Musikern und Zuhörern liegen. Das ist eigentlich ja aber auch egal, die Band spielt lieber Musik in der ihr gegebenen Zeit. Ehe man es sich versieht steht mit „Heroes To Us“ schon das letzte Stück des Abends auf dem Plan und Kalmah ziehen wieder gen Norden.

Setlist:

1. 12 Gauge

2. They Will Return

3. One Of Fall

4. Swamphell

5. Hook The Monster

6. For The Revolution

7. The Groan Of Wind

8. Heritance Of Barija

9. Rust Never Sleeps

10. Hollow Heart

11. Heroes To Us

 

Seite
comments powered by Disqus

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging