Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal Franconia Festival 2015

Das kleine Jubiläum wird kräftig gefeiert

The Flesh Trading Company liefern Wörschd und Metal

Zum Thema

The Flesh Trading Company

Aus Hassfurt (welch ein toller Wohnort für eine Metalband) sind The Flesh Trading Company angereist. Als das Intro anläuft betreten die fünf Jungs die Bühne und legen auch sogleich los. „Possessed By Fire“ ist eine extrem wuchtige Nummer, die die Frankenhalle gleich mächtig durchschüttelt und vor allem auch draußen für Aufmerksamkeit sorgt. Denn so langsam verändern immer mehr Musikfans ihren Standort von vor der Halle in ihren Innenraum. Zu einer ernsthaften Füllung dieser können aber auch die neu Zugewanderten nicht beitragen. Vor der Bühne hat aber ein Pulk an Metallern ganz schön seinen Spaß. Es wird wild gebangt und sogar ein kleiner Moshpit bildet sich.
Eine Walze knüpft sich an die andere. The Flesh Trading Company machen keine halben Sachen. Von den Zuhörern werden sie dafür belohnt. Nach jedem Titel gibt es wohlwollenden Applaus.
Ein Gimmick hat die Band für ihre Fans auch noch mitgebracht. Und zwar gibt es Würstchen für lau. Zum Ende des Sets hin verteilen die Musiker sie an die Fans. Auch mal was neues.
Viel Energie und krachende Songs. So lassen sich The Flesh Trading Company am besten zusammenfassen. Eine eindrucksvolle Show.

Setlist:

Into The Flesh
Possessed By Fire
The Light Within
Obey The Crown
Burn The Witch
Rise Of The Fleshgod

Seite
comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“