Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal Franconia Festival 2013

Zeigt euch, Metalfranken!

Sumosluts hauen auch dieses Jahr mächtig auf den Putz

Zum Thema

Sumosluts

Die Sumosluts kennen die Besucher des Metal Franconia Festival bereits vom letzten Jahr. Da haben die Sumosluts nämlich in Hirschaid mächtig auf den Putz gehauen. Mit ihrer dem Stoner-Rock zuzuordnenden Musik halten die Bamberger einen Außenseiterstatus.

In der Halle ist etwas mehr los als zuvor. Es wäre aber durchaus noch Platz vorhanden. Trotzdem heizen die Sumosluts mit ihrer eigenen, rasanten Art mächtig ein. Frontmann Phil turnt in gewohnter Manier über die Stage und kollidiert dabei mehr als nur einmal mit seinen Mitstreitern. Nach den ersten beiden Titeln und einer kurzen Begrüßung geht es mit „Game Over“ weiter. Die Nummer erinnert stark an Live Of Agony. Es ist klar, dass der Frontkämpfer wieder völlig abdreht. Direkt vor der Bühne stehen mehrere Türmchen aus Subwooferboxen. Immer wieder dienen diese dem sportlichen Shouter als Ausrufeplattform. Meist hüpft Phil sogar in einem Satz von der Bühne über die vorgelagerte Traverse auf die Subwoofergehäuse.

Die Gruppe wirkt deutlich eingespielter als noch letztes Jahr. Die Songs klingen tight, sauber und mitreißend. Vielleicht hat das etwas damit zu tun, dass die Band sich gerade im Recordingprozess befindet und deswegen ganz besonders auf ein akkurates Spiel getrimmt ist. Wie auch immer, heute würde alles passen. Mit Ausnahme der Besucherzahl und der Uhrzeit des Auftritts. Etwas später käme die kraftvolle Musik bestimmt etwas besser an. Wie auch immer – die Bamberger rocken ganz schön heftig und man darf auf den kommenden Silberling gespannt sein.

Setlist:

  • Just One Time
  • Go Go Go Go
  • Game Over
  • Survive
  • Try To Get
  • Something Special
  • Son Of A Bitch
  • Don’t Tell Me
  • I Don’t Wanna...
Seite
comments powered by Disqus

Waldbühne lädt bei freiem Eintritt ein

Von Erinnerungen, Rückblicken und Genuss

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin