Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal City Festival XX

Jubiläum in Lünen Rock City

Herzlichen Glückwunsch! Das kann man nicht zu knapp betonen, denn über die Jahre hinweg hat sich das Metal City Festival als Konstante im Metalzirkus etabliert, hat den Umbau des Lükaz überdauert und zahlreiche Hopefuls bewirtet. Seit Teil VI ist nun auch schon The-Pit.de dabei, darauf zumindest von unserer Seite aus ein „Hoch die Krüge“, auf die nächsten zwanzig. Ein bisschen wird es aber dann noch dauern, denn für 2014 ist keine weitere Auflage geplant.

Torian

Die Paderborner Power Metaller Torian waren schon seinerzeit beim Metal City Festival XII dabei, umso schöner, dass sie auch bei der Jubiläumsshow Zeit gefunden haben, zumal sie ja mit „Dawn“ aus dem Jahre 2012 auch ein weiteres heißes Langeisen in petto haben. Zu gleichen Teilen aber kredenzen sie heute Songs vom aktuellen Album sowie dem Vorgänger „Thunder Times“, nur der Kracher „Torian“ stammt aus Debützeiten.

Genug Erfahrung haben die Fünf ebenfalls, um das immer wieder etwas zu ruhige Publikum aus der Reserve zu locken, sodass schon ab „Lords Of Babylon“ recht ordentlicher Applaus durch die Lükazhalle tönt. „Wir haben wenig Zeit, habt ihr Bock, ein bisschen abzugehen?“, will Frontmann Marc wissen, nimmt dann aber zumindest nicht sichtbar wirklich Notiz vom Feedback, denn die ganze Aufmerksamkeit gilt dem Track „Dragonfire“, erst danach versucht er mit mäßigem Erfolg, die Leute näher zur Bühne zu locken.

Selbst durch die Probleme mit den Drums lassen sich Torian nicht ausbremsen, mit einem „Ich könnte gute Witze erzählen, kenne aber keine“ sorgt Marc für reichlich Schmunzler, das anschließende „Stormbringer“ zaubert dann auch glatt die ersten Powerfäuste des Abends hervor. „Von uns für euch zum Glücklichwerden“, meint Marc vor „Fall Of The Golden Towers“, streckt im Song dann als Geschenk dem The-Pit.de-Fotografen den gestreckten Mittelfinger entgegen, bedankt sich anschließend für die Einladung und wünscht noch kurz viel Spaß mit fucking Helstar. Das abschließende, eben schon erwähnte „Torian“ entwickelt sich einmal mehr zur perfekten Stimmungskanone, zahlreiche Powerfäuste der gut 140 Anwesenden stoßen durch den Lükaznebel und sorgen so zusammen mit den Paderbornern für einen prächtigen Festivalauftakt.

Setlist:

Headless Redeemers
Lords Of Babylon
Dragonfire
Stormbringer
Lost Command
Fall Of The Golden Towers
Torian

Seite
comments powered by Disqus