Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal City Festival XVII

Spezielle Release-Shows

Custard feiern Jubiläum und Release

Zum Thema

Custard

Wie die Sturmreiter kommen auch Custard aus Herne und auch sie können auf eine ansehnliche Fanbase bauen, die einmal mehr zahlreich erschienen ist. Denn auch für diese Power-Metaller steht heute so einiges auf dem Programm: Zum einen erscheint heute nach vier Jahren das fünfte Studioalbum „Infested By Anger“, zum anderen kann man bei dieser Gelegenheit auch gleich das 25jährige (!) Bandjubiläum feiern, weswegen sich auch ein paar Ehemalige unter den Gästen tummeln. Seitens der The-Pit.de-Redaktion ist es erst einmal ein fettes „Herzlichen Glückwunsch“ angebracht.

Was sich schon bei den letzten Livedates herauskristallisierte, wird nun heute auch offiziell festgebacken: Custard arbeiten nun fest mit der Gitarristin Anna (ex-Metalety) zusammen, die den Platz von Guido Girsch einnimmt, der zwar das Album noch eingespielt hat und auch noch beim Mercenaries Metal Meeting 666 mit an Bord war. Und ja, der Hinweis muss einmal kommen, dann muss aber auch gut sein: Zumindest optisch haben die Jungs da einen richtigen Feger in die eigenen Reihen geholt, zudem kann sie auch sehr gut Gitarre spielen, was wollen Custard eigentlich mehr?

Neues Album hin oder her, eine Custard-Show lebt natürlich auch von der Tradition, denn wer kann sich mittlerweile diese Mannschaft ohne einen „Gib mir einen Schrei“-Frontmann Oliver vorstellen – schade ist nur, dass sie da heute ein wenig gehemmter wirken und nur sporadisch diesen Schlachtruf einsetzen. Vielleicht gibt es aber auch so etwas wie eine Stattorder, sich doch mehr auf die Songs zu konzentrieren. Trotzdem, die Fans feiern wie gewohnt ausgelassen, jubeln lautstark zu einem „Seid ihr bei uns?“, schreien wie wild bei „Ich will euch hören“, alles ist also wie gehabt.

Headbangen, der Lünen-szenetypische Crowdsurfer, Powerfäuste und Pommesgabeln, dazu ein Feuerwerk an guten Songs, „Prost Lünen“, gut gebrüllt, Löwe, die Stimmung kocht, die Fanseele wird auch mit Klassikern wie das abgefeierte „Charon’s Call“ balsamiert. „Gelegenheit für euch, eure Partner fest zu drücken“, leitet Oliver das balladeske „My Last Breath“ ein und schenkt seiner Partnerin in der zweiten Reihe einen Blick, der vor Stolz und Liebe nur so strotzt – danke für diesen sehr intimen Augenblick, den viele verschwitzte Fans einfach nicht mitbekommen haben. Zum Schluss wird dann auch wie eigentlich schon erwartet die Bühne durch zahlreiche Fans geentert, gemeinsam wird das Finale Haut an Haut gefeiert – wie gehabt. Gut, dass der von den Custard-Supportern überreichte Bilderrahmen wegen des Jubiläums mittlerweile einen sichern Platz gefunden hat - da ist das Männlein-Weiblein-Mitsingspiel zu „Poke The Flames“ schon fast nur noch eine Randnotiz. Chapeau.

Setlist:

  • Death From Above
  • Creature
  • 300
  • Warcraft
  • Time To Bleed
  • Charon’s Call
  • The Dragonslayer
  • My Last Breath
  • Poke The Flames
  • Up To The Sky
  • I Know You
Seite
comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna