Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metal City Festival XV

Kleines Jubiläum in Lünen

Custard

Wie Attic sind auch Custard kurzfristig eingesprungen, weil Satanika passen mussten – dem Festival bringt das allerdings jede Menge ein, denn das Gros der Fans ist wohl wegen der Herner Power-Metal-Urgesteine nach Lünen gekommen. Das „Urgesteine“ ist allerdings ein wenig geschummelt, denn lediglich Schlagzeuger Chris Klapper gehört seit den Gründungstagen 1987 zur eigentlichen Urbesetzung.

Und trotzdem: Wo Custard spielen, da ist ordentlich Pfeffer und Partylaune drin – natürlich immer mit einem amtlichen „Gib mir einen Schrei“, von Unbedarften belächelt, aber von den Fans, und das sind in Lünen nicht wenige, immer wieder begeistert aufgenommen und umgesetzt. So tummeln sich 120 zahlende Gäste im Lükaz und feiern mit Custard, was das Zeug hält. Die ersten Powerfäuste zu „Dragonslayer“ - das fängt ja gut an, denn immer mehr HeadbangerInnen mischen sich die ersten Reihen, ein gewohntes Bild bei Custard-Konzerten. Mehr HeadbangerInnen vor der Bühne bedeutet auch etwas weniger Platz und so surft ein Altbekannter auf der Händen der anderen und wird gleich bis zur Theke geschleppt – wie viele Bilder von diesem Kerl gibt es eigentlich schon im The-Pit.de-Archiv?

Custard bieten auch neue Songs an, hier stellvertretend „Charon’s Call“, welches live allerdings nicht mehr ganz unbekannt ist und als CD-Release von Fronter Oliver so angekündigt wird: „Auf der neuen CD im Frühjahr 2028“. Nun ja, schön, dass sie sich selbst etwas auf die Schippe nehmen, denn das letzte Werk „Forces Remain“ liegt nun auch schon wieder lange zurück, doch die Fanherzen sollen reell im Lenz nächsten Jahres endlich ihre Befriedigung erfahren, allerdings haben sie nach einer kleinen Zickerei auch den Titel verraten: „Infected By Anger“.

Bis dahin nutzen das Publikum allerdings die tolle Partystimmung, stimmen lauthals zu „I Know You“ ein und stürmen in bester Tradition des Metal City Festivals und auch bei der Band selbst die Bühne – jeder will mal ins Mikrofon husten, Posen pur, Luftgitarren en masse oder einfach nur ein Dickicht aus Haaren – besser können Custard gar nicht für eine Ende des Auftritts sorgen.

Setlist:

  • Dragonslayer
  • Creature
  • Chance
  • Death From Above
  • Signs
  • Charon’s Call
  • 300
  • Poke The Flames
  • Freedom For All
  • Up To The Sky
  • I Know You
Seite
comments powered by Disqus

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin