Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Itchy Poopzkid, Attack! Attack! im Konzert (Köln, März 2011)

Fans vom ersten Song an kaum zu bändigen

Attack! Attack! heizten die Menge gut auf

Zum Thema

Jung, aufstrebend und energiegeladen - nachdem die drei Jungs aus Eislingen ihr eigenes Label, worüber auch ihr derzeitiges Album erschienen ist, gegründet haben, steht nun eine Headliner-Tour quer durch Deutschland an. Bei dieser begleitet sie die britische Punkrockband Attack! Attack!(UK). Doch ob die drei Eislinger auch wirklich so erfolgreich sind und wie die neue Platte „ Lights out London“ bei den Kölner Fans ankam, stellte sich erst an diesem Abend heraus. Jedenfalls war schon bei der Parkplatzsuche rund um das Luxor zu erahnen, dass sich Itchy Poopzkid zumindest den richtigen Tag für ihr Konzert ausgesucht haben.

Attack! Attack!

Pünktlich um 21 Uhrbetraten Attack! Attack! die Bühne. Sie sind ein Quartett aus Großbritannien, welches von der ersten Sekunde an den Fans von Itchy Poopzkid voll einheizte. In ihrer halbstündigen Show ließen sie dem Publikum auch nur selten Zeit zum Luftholen, wobei für das obligatorische "f…k Great Britain" immer noch die ein oder andere Sekunde Zeit war. Nach einer halben Stunde überließen die vier Briten dann auch das Feld der Hauptband des Abends.

Seite
  • 1
  • 2
comments powered by Disqus

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“