Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Illdisposed, EpitomE, Nuclear Salvation, HateDotCom im Konzert (Hagen, Mai 2013)

Starke Bands hätten mehr Publikum verdient gehabt

Manche Kooperationen machen einfach durchaus Sinn, gerade in einer Konzertlandschaft wie hier im Ruhrgebiet, wo sich die Shows diverser Bands schon fast die Klinke in die Hand geben. Heuer haben sich also Violent Entertainment und die in Hagen beheimateten Metal Maniacs Society e.V. zusammen getan, um diesen Abend auszurichten – und so sind dann auch nur zwei Haken an diesem Abend zu finden: Die Anheizer Grown Cold mussten absagen und insgesamt hätten sich ruhig ein paar Leute mehr nach Hagen schleppen dürfen.

HateDotCom

Somit übernehmen die Mitorganisatoren HateDotCom die heutige Openerrolle. Der Showbeginn wird kurzerhand etwas nach hinten verlegt, wohl auch in der Hoffnung, dass zu früher Stunde noch ein paar mehr Leute eintreffen. Übrigens: Bei der Show mit Scar Symmetry stand noch ein „live einfach häufiger featuren“ auf dem Notizzettel – mal sehen, was die Jungs in den letzten sieben Monaten so fabriziert haben, ist es doch endlich wieder soweit.

Zumindest sind sie gerade dabei, ihr zweites Album zu realisieren, demnächst geht es dann auch endlich ins Studio. Da passt es ganz gut, dass HateDotCom mit „We Will Prevail“ gleich ein brandneues Stück mitgebracht haben. „Man muss ja etwas Besonders für solch ein Event haben“, purzelt es aus Frontmann Tim zur Premiere heraus. Auch wenn das Publikum übersichtlich bleibt, legen sich die Gladbecker Modern Metaller ordentlich ins Zeug, benötigen so gar keine Einleitung und brettern mit „Inverted Paradigm“ unvermittelt los.

Schnell sind ein paar Freunde dabei und lassen vorne links die Matten kreisen, der Rest des Publikums scheint sich einmal mehr respektvoll dem Bühnenrand fernzuhalten und so gar nicht von der Energie auf der Bühne anstecken lassen zu wollen. „Wir fangen dann mal an“, gibt Tim mit dem zweiten Song „Darkest Clouds“ glatt einen Neustart vor, den ersten nennenswerten Applaus holen sie sich aber erst mit dem folgenden „A Glimpse“ ab.

Die ganze Zeit über ist die Bühne immer wieder in rotes Licht getauft und auch die Nebelmaschine schiebt die eine oder andere Überstunde ein, bei „They’re Coming“ aber wird das Kultopia förmlich mit Nebel niedergewalzt. „Zwei haben wir noch, ihr seid doch nicht müde?“, informiert Tim fragend und so legen sie kurz vor Schluss das auch vom Videoclip her bekannte „Demons“ vor – souveräne Leistung mit mauer Beteiligung des Publikums.

Setlist:

Inverted Paradigm
Darkest Clouds
A Glimpse
They’re Coming
Whatever You Do
We Will Prevail
Demons
A New Beginning

Seite
comments powered by Disqus

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“

Perfekter Tour-Abschluss, der mehr Zuschauer verdient hätte

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen