Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Hopelezz, Blood Of God, Gloryful, Divine Zero im Konzert (Oberhausen, Februar 2013)

Blood Of God laden zur CD-Release-Show

Hopelezz müssen Zuschauerschwund hinnehmen

Zum Thema

Hopelezz

Die Wuppertaler Melodic-Deather Hopelezz haben sich den Abend wohl ein bisschen anders vorgestellt, denn schon in der Umbaupause wird deutlich, dass sich die Zuschauermenge deutlich reduzieren wird, dass es dann alle über alles nur gute 25 werden, war dann doch nicht abzusehen. Erschwerend kommt für das junge Quintett noch hinzu, dass sich einmal mehr zwischen erster Reihe und Bühnenrand ein empfindliches Loch auftut.

Erwähnenswert aber ist die Tatsache, dass die Jungspunde überraschend souverän damit umgehen, denn sie geben Gas, als wäre das Helvete bis auf den letzten Platz gefüllt, fegen gleich mit dem Opener „Made Of Stainless Steel“ des Debüts „Black Souls Arrive“ munter drauflos und bieten der übersichtlichen, durchhaltenden Schar sogar mit „Rise Of The Weak (Final Cry)“ einen neuen Song.

„Respekt für alle, die noch da sind“, bedankt sich Frontmann Fabio, wohl wissend, das der Abend noch katastrophaler hätte ausfallen können, wenn man nach Release-Attraktion des Tages auf die Bühne kommt. Gute Miene zum bösen Spiel ist da der passende Ausdruck, wobei sie die letzten HeadbangerInnen auch noch mit einem neuen Song überraschen, den sie hier zum ersten Mal auf der Bühne zum Besten geben - tolles Engagement und sehr hartnäckig, was sicherlich durch mehr Fans hätte belohnt werden müssen.

Setlist:

  • Intro
  • Made Of Stainless Steel
  • The New Delight
  • Rise Of The Weak (Final Cry)
  • Atheist
  • Devils Ride
  • New Song
Seite
comments powered by Disqus