Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Hell's Kitchen Fest 2013

Grandiose Headliner sorgen für eine geniale Stimmung

Zu wenig Zuschauer - na und? Let's Rock 'n' Roll

Zum Thema

The Bulletmonks

Aus der Hauptstadt von Mittelfranken kommen The Bulletmonks. Das Quartett hat sich voll und ganz dem Rock`N´Roll verschrieben. Somit unterscheiden sich die Franken erheblich von den Vorgängern aus der Oberpfalz. In einem Punkt verändert sich aber nichts Wesentliches. Vor der Bühne versammeln sich nur wenig mehr Menschen als zuvor.

Auch The Bulletmonks lassen sich von diesem Umstand nicht beeindrucken. Zu sehen gibt es eine wirklich energiegeladene Show, die den Akteuren einigen Schweiß abverlangt. Von zu wenig Bewegung auf der Bühne darf keine Rede sein. Sänger Tyler Voxx zockt als ginge es um sein Leben und auch der Rest der Truppe tut es ihm gleich. Positiv fällt auch Drummer M.Dogg auf. Neben der Tatsache, dass der Schlagzeuger ziemlich gut spielt, erreicht er vor allem durch seine Showeinlagen Aufmerksamkeit.

Musikalisch halten die Nürnberger genau das, was sie versprechen. Es gibt sehr geradlinigen Rock`N´Roll der Marke „Auf die Fresse“. Dazu werden nur ganz wenig Schnörkeleien und gar kein Firlefanz serviert. Rock`N´Roll in Urform sozusagen. Das kommt bei den Leuten in der Halle gut an. Auch die Franken können sich über Bewegung im Zuschauerraum freuen. Diese findet zwar immer noch sehr räumlich begrenzt statt, aber sie ist da.

45 Minuten heizen die Nürnberger den Zuhörern ein bevor sie ihr Set beenden müssen. Während dieser dreiviertel Stunde beweist die Truppe eindrucksvoll ihr Können. Die enorme Liveerfahrung der Musiker wird dabei ganz flott offensichtlich. The Bulletmonks sind schön anzusehen und schön anzuhören.

Seite
comments powered by Disqus

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen