Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Heavy Summerbreak Festival 2012

Zehn Bands und gut gelaunte Fans sorgen für eine ausgelassene Stimmung

Knaat stecken mit ihrer guten Laune an

Zum Thema

Knaat

Nun steht Pagan Metal auf dem Spielplan. Knaat haben beim vergangenen Heavy Winterstorm Festival den Newcomercontest gewonnen. Deshalb darf die Band nun im regulären Programm wiederkommen.

Viel scheint für Knaat passiert zu sein im letzten halben Jahr. Zwar hatte die Band auch beim Newcomercontest viel Publikum, aber heute ist das Hansa 39 zum ersten und auch einzigen Mal gerammelt voll. Die Stimmung ist großartig und die Band wird sehnsüchtig erwartet. Die Knaatlinge, wie die Band liebevoll ihre Fans bezeichnet, haben Aufstellung bezogen und warten, dass die Show beginnt.

Sie müssen sich allerdings noch kurz gedulden, denn vor dem Konzert steht noch die Bekanntgabe des Gewinners des Newcomerwettbewerbs an. Mit knappem Vorsprung haben Infinum den Wettbewerb gewonnen und werden somit beim nächsten Heavy Winterstorm wieder mit dabei sein.

Als das Intro von Knaat ertönt setzen sofort Anfeuerungsrufe und lautes Klatschen ein. Die Gruppe startet mit einer vom Tempo her betrachtet wechselhaften Nummer. Nach einem relativ flotten Einstieg wird das Lied sehr ruhig und zäh. Begeistert wird der Song aufgenommen. Nun kommt die Ansage, dass beim letzten Auftritt das letzte Lied aus zeitlichen Gründen nicht mehr gespielt werden konnte. Dieses wolle man nun gleich am Anfang nachreichen. „Der Sturm auf Windhelm“ wird allen „Skyrim“-Spielern gewidmet. Nach dem dritten Lied fordert nicht die Band eine Wall Of Death, sondern die Zuhörer. Shouter Max zögert nicht lange und lässt die Meute sich in der Mitte teilen. Die Wall Of Death wird dann verhältnismäßig heftig. Trotz des begrenzten Platzangebotes scheppert es ganz schön, als die beiden Parteien aufeinander krachen. Direkt nach der Zusammenkunft geht die lustige Pogorunde weiter. Es lässt sich aber nicht genau feststellen, ob hier nun ein Pogo stattfindet oder ob getanzt wird. Höchstwahrscheinlich ist es eine Mischung aus beidem.

Die Stimmung ist nach wie vor großartig. Völlig unaufgefordert brüllen die Zuhörer im Takt mit und die Musiker freuen sich natürlich über diese grandiose Publikumsresonanz. Die Band ist bei wirklich guter Laune und die Show verläuft dementsprechend positiv. Bis zum letzten Ton feiern Knaat mit ihren Fans und ernten zum Schluss ihren wirklich verdienten euphorischen Applaus.

Setlist:

  • 1. Ein Sturm Zieht Auf
    2. Sturm Auf Windhelm
    3. Unter Heiligen Hufen
    4. Kräuter Im Arsch
    5. Die Lichtung
    6. Spielmann
    7. Leidensweg
Seite
comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen