Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Heavy Summerbreak Festival 2012

Zehn Bands und gut gelaunte Fans sorgen für eine ausgelassene Stimmung

Die Gewinner des Newcomercontests: Infinum

Zum Thema

Infinum

Melodischen Metal haben Infinum mitgebracht. Die Band legt zügig los und schon bei der ersten Nummer merkt man drei Punkte: Erstens sind die Lieder sehr ausgefeilt, verschachtelt und verspielt. Zweitens punktet Sängerin Timea mit einer richtig gut entwickelten Stimme und mit sehr rockigen, wenn auch etwas gewöhnungsbedürftigen Gesangslinien, und drittens gehen die Fans von Beginn an gut mit. Es gibt nicht nur Applaus nach jedem Song, sondern auch während den Liedern reißen die Zuhörer immer wieder die Arme hoch und klatschen mit.

Beim zweiten Lied beweisen die Musiker aber noch mehr - die Soloqualitäten der Gitarristen zum Beispiel. Der Soloteil kann sich wirklich sehen lassen und hat eine richtige Melodie aufzuweisen, die auch noch wirklich gut klingt. Auch die Sängerin überrascht noch einmal. Sie begeistert die Zuhörer mit gelungenen Growls. Da kann sich mancher Profi noch eine Scheibe von abschneiden.

Auffällig sind auch hier die Melodiebögen der Gitarristen und die wirklich gut durchdachten Arrangements. Die komplexen und überlangen Lieder werden niemals langweilig, weil es immer etwas zu entdecken gibt. Immer wenn die Sängerin still ist, blühen die Gitarreros auf und schaffen es mühelos, die Gesangspausen mit Leben zu erfüllen. Von denen gibt es aber nicht viele. Die Frontfrau ackert sich souverän durch verschiedenste Tonlagen und Stimmungen. Dabei klingt sie immer druckvoll und voluminös. Sehr konsequent werden Screams, Growls und der cleane Gesang umgesetzt, ohne zu gekünstelt zu wirken. Die Band gibt sich bewegungsfreudig (soweit das auf der relativ beengten Bühne möglich ist) und publikumsnah.

Durch die Länge der Lieder kann die Gruppe nur fünf Stücke zocken. Trotzdem erntet die Combo jede Menge Applaus für einen sehr gelungenen Auftritt.  

Setlist:

  • 1. Ruling Over Nothing
    2. Death Maze
    3. No Escape
    4. The Last Chapter
    5. Blinded
Seite
comments powered by Disqus

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging