Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Heaven Shall Burn, As I Lay Dying, Suicide Silence, Dew-Scented im Konzert (Hamburg, November 2010)

Ein prächtiger Montagabend

"No Time To Bleed", das aktuelle Album von Suicide Silence

Zum Thema

Suicide Silence

Es ist 20:55 Uhr und der Saal füllt sich immer noch. Die Schlange an der Garderobe wird langsam aber sicher kürzer, die Menge bereitet sich auf die nächste Band vor. Das bis eben noch lockere und spaßige Publikum verwandelt sich in ein Meer von Moshern und Violent Dancern. Die Zeit ist reif für die fünf Kalifornier Suicide Silence.

Es wird dunkel, es ist 21:00 Uhr, Zeit sich zu verziehen für alle, die den morgigen Tag noch erleben wollen. Die Crowd bewegt sich immer aggressiver hin und her, und plötzlich erscheint eine zierliche Gestalt, die Instrumente fangen an zu spielen, Mitch, der Sänger der Band Suicide Silence kreischt „Wake up!“ und die Menge antwortet: „Wake up!“. Wow, Guten Abend auch, was für ein bombastisches Opening!

Aber Moment, da war doch noch etwas. Durch die gesamte Show hindurch plagen den Sänger Soundprobleme, er gibt dem Publikum und allen im Saal bekannt, dass er nichts hören kann und setzt während der Songs immer mal wieder aus, um hinter die Bühne zu laufen. Beim zweiten Song „Lifted“ aus dem aktuellen Album „No Time To Bleed“ fordert Mitch die Masse immer wieder zu Circle Pits auf. – und was der Meister befiehlt, wird auch mit Laune erfüllt. Nach den Krachern „Smoke“ und „Disengage“ wundert man sich, wo die ersten Leichen bleiben, Suicide Silence- Fans sind wirklich hart im Nehmen. Es folgt nun eine Wall Of Death zu dem letzten Song „No Pity For A Coward“, die es wirklich in sich hat. Nach einer ca. 20-minütigen Deathcore-Schlacht, die wirklich noch hätte länger gehen dürfen, bedankt sich die Band bei dem Publikum und entschuldigt sich für „the technical problems“. Vergeben und Vergessen, Mitch.

Seite
comments powered by Disqus