Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Headbangers Open Air 2015

„Zehn Bier sind auch eine Jacke“

Nervosa verdrehen den Fans ein wenig die Köpfe

Zum Thema

Freitag, 24. Juli 2015

Nervosa

Schon traditionell werden die Opener der Festivaltage immer mit einem großen Hallo begrüßt, was den meisten bei Nervosa noch eine Spur leichter fallen dürfte, stehen da doch drei brasilianische Mädels auf der Bühne, die gestern Abend hier vor Ort auch schon gut gefeiert haben und dementsprechend herzlich empfangen werden – und ganz sicher ist es vor allem Bassistin Fernanda, die so manchem Metalhead vor Ort geradezu den Kopf verdreht.

Das soll nun aber nicht von der musikalischen Darbietung ablenken, die gut und solide, aber mit der Zeit leider auch ein wenig eintönig ist, dafür ist das Liedgut dann doch zu eindimensional und auch das Posing ist bei drei Personen, von denen auch noch zwei lokal fixiert sind, doch arg begrenzt. Die Fans lassen sich aber nicht beirren, der Platz vor der Bühne ist richtig gut gefüllt und auch die Stimmung ist zur Mittagszeit schon gut aufgeheizt. „Ihr müsst jetzt alle steil gehen“, so Fernanda mit noch nicht dem ganz großen Erfolg zu „Into Moshpit“; doch schon eine Nummer später sind die Fans dann wenigstens mit der Powerfaust zur Stelle, zu „Envious“ lassen sich dann viele der Anwesenden auch zum Mitklatschen verleiten.

Die Mädels stellen natürlich ihr Debütalbum „Victim Of Yourself“ vom Februar 2014 vor, füllen ihr Set aber auch mit den drei Songs ihrer Demo von 2012. „Vielen lieben Dank“, so dieses Mal Gitarristin Prika, nachdem unzählige Pommesgabeln in der flirrenden Mittagsluft aufblitzen, und schon semmeln sie mit „Time Of Death“ ein Lied über den Tod in den Hinterhof. Die Fans sind begeistert, feiern das Trio nach „Justice Be Done“ mit Sprechchören ab, immer wieder kommen Pommesgabeln und Powerfäuste zum Einsatz und am Ende wird auch der Merchstand überrannt. Für die drei Nervosa-Mädels hat sich der Trip nach Brande-Hörnerkirchen allemal gelohnt.

Setlist:

Intro
Twisted Values
Invisible Oppression
Into Moshpit
Victim Of Yourself
Envious
Time Of Death
Justice Be Done
Deep Misery
Urânio em Nós
Masked Betrayer

Seite
comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“