Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Headbangers Open Air 2015

„Zehn Bier sind auch eine Jacke“
Zum Thema

Rock Goddess

Für die einen die Offenbarung, für viele einfach nur eine gute Stunde Party, für andere aber auch nur eine schlechte Girlschool-Kopie – Rock Goddess spalten die Meinung der Anwesenden, was ja eigentlich nicht schlecht ist, in der wertekonservativen Metalgemeinschaft aber auch nach hinten losgehen kann.

Das Publikum braucht erst einmal ein wenig Zeit, um sich mit den drei Frauen anzufreunden – so ganz nebenbei fällt auf, dass Gründungsmitglied, Sängerin und Gitarristin Jody Turner sich verdammt gut gehalten hat und gegenüber ihren beiden Mitstreiterinnen deutlich jünger aussieht. Egal, musikalisch gibt es natürlich auch bei der London-Combo die volle Old-School-Rock-Breitseite, gleich der Opener „Satisfied Then Crucified“ ist als Flipside auf der ersten Rock-Goddess-Single von 1982 zu finden.

Auch die Mädels haben nicht gerade viel zu sagen, da muss auch mal ein „lasst mal von euch hören“ mitten in „Hold Me Down“ schon reichen. Kurze Pausen, oder aber wie dann bei „Make My Night“ kurzerhand durchgezockt, den Fans gefällt es jedenfalls, denn der Applaus ist mehr als ordentlich, was auch für „To Be Betrayed“ gilt. „Wir werden mal ein bisschen langsamer“, so Jody zu „Drive Me Away“ und preist den Track als „auch eine coole Nummer“ an. Das größte Feedback aber holen die Drei mit dem Klassiker „Heavy Metal Rock'n'Roll“ ein, wo die Fans nicht nur in ein paar Mitsingspielchen eingebunden werden, sondern woraus außerdem phonstarke Zugabe-Rufe resultieren. Gemacht, getan, viele Powerfäuste und fetter Applaus von den Fans, ergo auch hier alles richtig gemacht.

Setlist:

Satisfied Then Crucified
God Be With You
Heartache
Two Wrongs Don't Make A Right
You've Got Fire
Hold Me Down
Make My Night
To Be Betrayed
Take Your Love Away
Drive Me Away
This Is The Day
My Angel
Heavy Metal Rock'n'Roll
-------------------
Back To You

Seite
comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“

Perfekter Tour-Abschluss, der mehr Zuschauer verdient hätte