Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Fiddler's Green, Punch'n'Judy im Konzert

Bombenstimmung mit einer erstklassigen Liveband

Fiddler's Green sind für jeden Spaß zu haben und legen einen super Auftritt hin

Zum Thema

Mittlerweile hat der Herbst in Deutschland Einzug erhalten. Häufig erscheint es einem trist und grau. Um da dem altbekannten Winterloch zu entkommen, gibt es unterschiedliche Mittel und Wege. Einer der besten Wege ist dabei sicherlich der Besuch eines Konzerts. Ein Konzert von Fiddler’s Green ist dabei unter Garantie eines der wirkungsvollsten Rezepte für die geplante Stimmungsaufhellung. Obendrein bringen die Liveauftritte von Fiddler’s Green eine Depot-Wirkung mit sich und man kann auch noch Tage nach dem Konzert von den schönen Erlebnissen eines Konzertabends zehren. Aber so weit ist es zum Glück noch nicht. Der Auftritt von den sympathischen und fröhlichen Erlangenern steht für heute erst noch bevor. Bis dahin wird im Vorraum der Wuppertaler Börse ein wenig gequatscht und das ein oder andere Bierchen verzehrt. Außerdem haben die Fiddler’s einen Support im Gepäck, der die Fans auf Betriebstemperatur bringen soll.

Punch’n’Judy

Das Quintett von Punch’n’Judy hat heute, verglichen zu Fiddler’s Green, beinahe ein Heimspiel. Dabei scheinen die Ruhrpottler mit besonders guter Laune auf die Bühne zu kommen und steigen, nachdem Akkordeon-Spielerin Ute der Hexe in sich freien Lauf gelassen hat, mit „Witch“ ein. Die Stimmung der Wuppertaler Börse ist sofort gut und auch diejenigen, die Punch’n’Judy noch nicht kennen, stehen der Band und ihrer Musik offen gegenüber. Die fröhliche Musik der Crossover-Musiker Ute, Sascha, Peter, Stefan und Danni kommt gut an, und so werden die Zuschauer und Fans nach und nach lockerer. „Grace O'Malley“ und „Puppet“ sorgen nach und nach dafür, dass zunehmend gehüpft und gefeiert wird. Der erste kleine Trupp in den ersten Reihen hat sich schon die T-Shirts vom Leib gezogen und gibt alles.

Alle Songs von Punch’n’Judy sind vor allem eingängig und bereits nach einmaligem Hören kennt man die Lieder und kann wenigstens den Refrain mitsingen. Auf der Bühne herrscht auch nicht weniger Spaß. Die Musiker wirbeln über die Bretter und schauen äußerst zufrieden drein. Immer wieder hüpfen sie gemeinsam mit dem Publikum fröhlich wie Gummibälle auf und ab, wobei gerade Ute einen schweren Job hat. Die kleine Person mit dem großen Akkordeon scheint jedoch nicht zu bremsen zu sein. Ebenfalls besonders einprägsam ist „Flibberty Gibbert“. Die Tatsache, dass alle Lieder trotz ihrer Verschiedenheit eine besondere Einprägsamheit besitzen und jedes der Lieder seine eigene Geschichte erzählt, ist ein besonderes Markenzeichen von Punch'n'Judy. Dabei geht es neben der immer wieder auftauchenden Epik insbesondere um die wunderbare Welt der Fabel- und Märchenwesen. Wenn man sich auf diese Texte einlässt und das muntere Treiben zulässt, gewinnt der Spaß schnell überhand und vor allem der „Koboldkönig“ kommt wunderbar bei den Zuschauern an, und scheint der heimliche Number One Hit zu sein. So intensiv, wie das Publikum feiert, wird es in der Börse bereits jetzt ordentlich warm und die Betriebstemperatur ist in jedem Fall erreicht. Zeit für Punch’n’Judy, „Doswedanje“ zu sagen, bzw. zu singen. Welcher Song würde schon besser an das Ende eines Punch’n’Judy-Gigs passen als dieser, alles aussagende Titel.

Setlist:
1.    Witch
2.    Grace O'Malley
3.    Puppet
4.    Escape
5.    Cravin
6.    Flibberty Gibbet
7.    Sancho
8.    Report
9.    Chaos
10.    Koboldkönig
11.    Doswidanje

Seite
  • 1
  • 2
comments powered by Disqus

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“

Perfekter Tour-Abschluss, der mehr Zuschauer verdient hätte

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen