Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Exile Festival 2011

Der Pott kocht – nur die Fans sind auf Sparflamme

Cripper

Hannover hat neben viel Langeweile und einer mangelhaften Metalszene doch etwas zu bieten – und zwar den Export Cripper, fetter Thrash Metal aus dem tiefsten Niedersachsen. Nicht zum ersten Male lässt sich das Quintett im Pott blicken und immer lieferten sie genau das, wonach den Fans giert: das volle Brett.

Cripper scheinen sich auf jeder Bühne wohl zu fühlen – ob groß oder klein, sie sorgen immer dafür, dass die Post abgeht, und diejenigen, die sich zum ersten Mal diese Truppe antun, sind regelmäßig überrascht, welch brutaler Sound sich da aus Brittas Lungen quetscht, und mit „Devil Reveals“ legen sie an diesem Freitag Abend auch eine thrashige Standortbestimmung vor. So dauert es auch nicht lange, bis sich auch die ersten Fans dem berauschenden Kopfschütteln anschließen, welches so vorbildlich auch auf der Bühne praktiziert wird. Und wie sollte es auch anders sein: Pommesgabeln im weiten Rund, abgelöst durch lauten Applaus, und zur Belohnung haben Cripper auch gleich mit „Not Dead Yet“, welches direkt auch seine Live-Premiere feiert und mit einem fetten Groove daherkommt, sowie „Clean“ zwei nagelneue Tracks im Gepäck, die sich herrlich im sonstigen Thrashgewand einfügen, soweit man das nach einer ersten Live-Verköstigung sagen kann.

Pausen sind bei Cripper auch fast Fehlanzeige, denn im Anschluss an dem neuen Thrasher „Clean“ wird gleich durchgerotzt und erst, als sich genügend Stinkefinger bei „FaQu“ angeschlossen haben, kommt es zu einer kleinen Trinkpause, denn wenn schon die Affenhitze bei den Fans fast unerträglich ist und der Schweiß in Kubikliter gemessen wird, so ist es unter den Bühnenstrahlern gleich noch ein paar Nummern heißer – nein, das liegt dann nicht nur an Britta, die lapidar heraushaut: „Fehlt nur noch die Ventilator-App fürs Handy.“ Kurz danach ist aber auch Schluss und trotz der tollen Performance sind doch viele froh, dass sie nun Sauerstoff tanken gehen können.

Setlist:

  • Devil Reveals
  • I […]
  • Shortcut
  • Not Dead Yet
  • Attention Deficit
  • Clean
  • Life Is Deadly
  • FAQu
  • Dogbite
  • More Than 4
  • ---------------
  • Helix
  • Hysteria
Seite
comments powered by Disqus

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin