Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Dritte Wahl, Kotzreiz, Stattmatratzen im Konzert (Leipzig, April 2011)

"Alte Männer rosten nicht"

Dritte Wahl bewiesen besondere Publikumsnähe

Zum Thema

Kotzreiz

Nun folgt die erste Umbaupause. Die Männer von Kotzreiz können diese sehr kurz halten und werten sie mit einem amüsanten Soundcheck auch noch auf. Die Frage, wer „was“ sagen sollte, schwebt  wohl immer noch immer Gemäuer des Conne Island. Nahtlos geht es so in das eigentliche Konzert über. Kotzreiz kommen in der klassischen Bass-, Gitarre,- Schlagzeug-Formation daher und starten  mit dem Bekenntnis, dass man Karies hat. Mit „Bauarbeiter Stürb“ und „3 Hunde 65 Tage“ stellt man auch weiterhin den eigenen Humor unter Beweis, welcher fern des Funk-Punks liegt. Dosenbier und Fußball halten Einzug in ihre Songs und so steht in erster Linie der Spaß im Vordergrund und dieser wird gern angenommen. Da scheint es auch nicht verwunderlich, dass man im sächsischen Leipzig  selbst zu „Berlin“ mitsingt. Ihre Nummern sind schnörkellos, minimalistisch, teils schrummlig rasant und lassen so keine Langeweile aufkommen.  Der zweistimmige Gesang bietet eine angenehme Bereicherung und man besinnt sich auf die Weisheit, dass Songs nicht viel  länger als 3 Minuten dauern sollten. Erst 2007 gegründet, legte das Trio voriges Jahr ihr Debütalbum „Du Machst Die Stadt Kaputt“ vor und heute schaffen sie es tatsächlich, fast alle Titel des Albums unterzubringen. Natürlich darf dabei auch „Kotzreiz“ nicht fehlen, die Berliner sind zwar weitab davon entfernt, diesen auch auszulösen, aber trotzdem entlässt man die Zuschauer, nach einer halben Stunde an die frische Luft.

Seite
comments powered by Disqus

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen