Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Doro, Holy Moses, Cripper im Konzert (Köln, Oktober 2009)

Frauen-Power am Ende des "Heavy Metal And Gender"-Kongresses

Sabrina hatte wohl die Kutte noch nicht "gewaschen"

Zum Thema

Drei Frontfrauen mit Band hatten die Aufgabe übernommen, eine Veranstaltung konzerttechnisch zu beenden, die es so noch nicht in Deutschland gab. „Heavy Metal And Gender“ nannte sich ein internationaler Kongress, der sich mit der Frage der Frauenrolle in der Heavy-Metal-Bewegung befasste.

Cripper

Hannover ist nicht gerade als Weltstadt des Metals zu bezeichnen (sieht man mal vom Kuttenfestival ab), umso erstaunlicher also, welch geiler Thrashact sich 2005 dort formierte. Dabei ragt Grunz- und Schreiakrobatin Britta als hervorragende Frontfrau heraus, ihr Selbstbewusstsein wurde in zahlreichen Shows geschärft. Cripper heizten als Eröffnungsposten an jenem Abend ein. Nur wenige hatten diesen sympathischen Fünfer auf dem Schirm und standen nach wenigen Takten des Tracks „Shortcut“ mit geöffneten Mäulern im Raum. Die wenigsten konnten sich vorstellen, welch diabolische Töne dem zarten Brustkork Brittas entwichen. Das Laufpensum der Sängerin war enorm, aber auch ihre „Partners In Crime“ standen keineswegs hinten an. Cripper war deutlich anzumerken, dass sie ein Maximum aus der kurzen Spielzeit herausholen wollten, und so werden wohl die Haarpropeller demnächst im Buch der Rekorde aufgenommen werden müssen. Aber egal ob beinharte Thrasher oder mehr groovige Songs wie „I […]“, auf den Punkt und auf die Glocke wurde gezockt. Herrlich auch das diabolisch-süffisante Grinsen Brittas, als sie ihren Mittelfinger beim Rausschmeißer „FAQU“ so weit nach vorn streckte, dass sie beinahe den Leuten in der ersten Reihe die Feuchtkugeln von der Nasenscheidewand abkratzen konnte. Viel zu kurz war dann die Abrissbirne Cripper an der Live Music Hall vorbeigezogen, mehr als ein fettes Ausrufezeichen für Thrash im Weltligabereich setzend. Das Publikum war überrascht und begeistert. Cripper hinterließen eine Duftmarke und stapften stark schwitzend von der Bühne.

Setlist:

1. Shortcut
2. Attention Deficit
3. Life Is Deadly
4. I […]
5. Junkie Shuffle
6. FAQU

Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann