Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Dong Open Air 2015

Erfolgreiches 15. Jubiläum

Gehören zu den Dong-Veteranen: Sunchair

Zum Thema

Sunchair

Neben den musikalischen Qualitäten sind Sunchair aktuell aus zwei weiteren Gründen heute mehr als interessant. Zum einen wäre da das kürzlich durchgezogene Engagement beim Benefiz-Konzert für Oli Beier, den Drummer von Hasteblood, der durch eine unglaubliche lokale Solidaritätswelle genug Geld gespendet bekam, um eine Eigenbluttherapie gegen sein Krebsleiden finanzieren zu können. Zum anderen gehören sie quasi zu den tatsächlichen Dong-Veteranen, waren sie doch hier schon vertreten, als die Bühne dieses Open Airs noch an anderer Ort und Stelle unter einem Pavillon verbaut war – krude, aber auch schön wilde Anfangszeiten, welche ganz sicher auch noch immer mit ein wenig Wehmut gesehen werden, war der Aufwand damals doch erheblich weniger.

Und natürlich spaltet der Sound des Quintetts aus Krefeld auch beim Dong die Gemüter, denn der Neo-Thrash mit einer gehörigen Portion Core verlangt schon einiges ab und geht nur bedingt schnell ins Partyohr. Und so ist zu Beginn der Show wieder einmal überall die vornehme Zurückhaltung zu spüren, doch nach und nach bröckelt die Fassade immer deutlicher, sodass spätestens zu „Cut It Off“ endlich zahlreiche Powerfäuste für erweiterte Konzertstimmung sorgen.

„Vielen Dank“ lässt Frontmann Dave kurz und knapp wissen, denn seine Mitstreiter gehen direkt in „Pile Of Shards“ über, der Bann scheint gebrochen, zumal bei der auch ins Heute angekommene „Mr. B. 4.0“ (die xte überarbeitete Version nach den ganzen Jahren) zahlreiche Fans fleißig mitklatschen, während bei „Beauty“ der von Gitarrist Oliver eingeforderte Circle Pit durchaus hätte größer ausfallen dürfen. Der Applaus aber zum Abschied kann sich hören lassen, Sunchair haben sich somit auch sicherlich schon warm gespielt, stehen doch in den nächsten Tagen Shows in Italien und Slovenien an.

Setlist:

War
Babel
Evolution
I Am The Sheppard
Cut It Off
Pile Of Shards
Mr. B 4.0
Beauty
Fetish

Seite
comments powered by Disqus

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging