Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Children Of Bodom, Ensiferum, Machinae Supremacy im Konzert (Hamburg, März 2011)

Kinder, Wikinger und Chiptunes - passt? Passt!

Computerspielmelodie und etwas Emo

Zum Thema

Machinae Supremacy

Den Start dieses durchaus viel versprechenden Abends markieren die Schweden Machinae Supremacy, allerdings bereits eine Viertelstunde vor offiziellem Beginn - in der Großen Freiheit jedoch nichts Ungewöhnliches...

Die fünf Jungs aus dem Norden bieten eine Mischung aus Dragonforce, Avantasia und japanischem Computerspiel - auch Chiptune genannt. Ist zunächst etwas wild für die Ohren, aber durchaus zu ertragen. Es gibt eine positive Steigerung, sodass es zuletzt sogar fast Spaß macht zuzuhören. Auch das Publikum lässt sich nach und nach ein wenig darauf ein. Der Blitzgitarrenmann Andreas „Gordon“ Gerdin lässt teilweise mit etwas verkrampften Fingern einige Soli los, doch macht er dies durch eine Extrashow auf der Graben-Frontbox wieder wett. Insgesamt jedich ist es schwierig zu sagen, ob sie sich heute neue Fans ergattern konnten - eine Stimmungssteigerung ist jedenfalls ein leichtes Spiel für next coming Ensiferum.

Setlist:

Truth Of Tomorrow
Force Feedback
Rocket Dragon
Indiscriminate Murder Is Counter-Productive
Nova Prospekt
Through The Looking Glass

Seite
comments powered by Disqus

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend