Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Bonecrusher Fest 2011 (Hamburg)

Ein brutales Spektakel, mit genialem Line-Up!

Burning The Masses

Nachdem sich die Deathcorer Annotations Of An Autopsy kurzfristig vom Bonecrusher Fest abmelden mussten, nahmen die aus San Diego stammenden Jungs ihren Bandslot ein.
Die Massen-Verbrenner von Burning The Masses haben bereits eine selbstproduzierte EP und zwei Alben veröffentlicht, waren schon mit Winds Of Plague und Carnifex auf Tour und spielen eigentlich ziemlich guten Death Metal. Das änderte sich an dem Tag auch nicht, nur wollte das Publikum irgendwie nicht zünden.

Brian Kulikoff, Sänger der fünfköpfigen Band, strengte sich unglaublich an, aus dem immer noch ziemlich schmächtig besuchten LOGO ein ordentliches Fest zu veranstalten. So nutzte er zum Beispiel bei dem Song „Cyanide“ aus dem 2008er Debütalbum „Mind Control“ den leeren Platz vor der Bühne aus, um dort seinem Gebrüll freien Lauf zu lassen, sprang in alle Richtungen, zeigte vollsten Körpereinsatz und versuchte in den kurzen Pausen zwischen den Songs mit der Menge zu kommunizieren.

Doch das Publikum reagierte nicht wirklich darauf, einige wenige applaudierten. Es lag eine peinliche Stille zwischen der Band und den Zuschauern, was sehr schade war, da sich die Jungs wirklich bemühten, eine gute Show hinzulegen, was sie im Grunde genommen auch taten. Kaum angefangen, waren die Jungs auch schon fertig mit ihrer Performance. - Wahrscheinlich ist es so gewesen, dass die Hamburger Crowd gern mal im Stillen genießt…

Seite
comments powered by Disqus

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna