Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Benefiz-Konzert für Oli Beier (Krefeld, Juni 2015)

Sunchair, When Trees Leave Wolves, Enemy Within und Outta Noise lärmen für den Erfolg

Kommen gut an: When Trees Leave Wolves

Zum Thema

When Trees Leave Wolves

Die aus Aachen angereisten When Trees Leave Wolves, musikalisch auf ganz anderen Pfaden als die anderen Bands heute Abend unterwegs, hatten ihre Erwartungen für heute deutlich nach unten geschraubt und sind nach dem Gig quasi voll von den Socken, dass sie im Kinosaal so viele positive Resonanzen einfahren können – nicht immer selbstverständlich, denn auch im Underground sind immer wieder ausreichend „Szenepolizisten“ vor Ort. Auch das Southern Rock/Doom/Country/Heavy-Rock-Quintett hatte Anfang des Jahres neues Material in Form des Debüts „Thirteen Stars“ ausgeliefert, welches heute natürlich bei der Performance im Vordergrund steht.

Es dauert zwar ein wenig, bis die Leute einmal mehr ihren Raucherbereich draußen verlassen und hineinkommen, dann aber dürfte das Gros wegen des fetten Grooves ein wenig überrascht in die Kinosessel plumpsen. „Schön, hier zu sein, für uns das erste Mal im Kino“, so Frontmann Lionwolf und weist so ganz nebenbei auf den Videoclip des nächsten Tracks „End Of The Road“ hin. Bei dem Oli gewidmeten „Thicker Than Blood“ philosophiert er dazu noch darüber, dass man weiß, zu welcher Familie man gehöre und Oli genug Kraft haben möge, dem Krebs in die Eier zu treten.

„Krefeld, wo seid ihr?“, will er mitten in „Piss On Ya Law“ wissen, eine Ansage an die doch so schöne Regierung hierzulande. „Letzte Chance zum Tanzen“, haut Lionwolf zum Schluss noch raus, „P4Paranoia“ entpuppt sich als erneuter Ohrwurm und sorgt für einen mehr als nur herzlichen Applaus. Schade, zwei Songs stehen da zwar noch auf der ausgelegten Setlist, doch mittlerweile steuert der Zeiger schon deutlich auf Mitternacht zu – Platz machen für die nun folgenden Sunchair heißt es da leider.

Setlist:

Epitaph
Catspaw
End Of The Road
Driving
Blackened Flow
Thicker Than Blood
Piss On Ya Law
P4Paranoia

Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann