Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Benefiz-Konzert für Oli Beier (Krefeld, Juni 2015)

Sunchair, When Trees Leave Wolves, Enemy Within und Outta Noise lärmen für den Erfolg

Oli (links im Bild) ist auch vor Ort

Zum Thema

In den letzten Wochen ist hier in Teilen der Härtnerszene eine Welle der Solidarität zu spüren, die nicht selbstverständlich ist und gerade deswegen dieses wärmende Gefühl, Teil eines famosen Ganzen zu sein, gibt. Plakative Floskeln wie „global denken, lokal handeln“ oder „nur gemeinsam sind wir stark“ werden durch solche Aktionen wie heute Abend im Kult-Kino „Primus“ in Krefeld mit Inhalt gefüllt – vielen lieben Dank hier an Betreiber Karsten, der nicht zögerte und seinen „Palast“ für diese wohl einmalige Angelegenheit zur Verfügung stellt.

Und worum geht es? Oli Beier, Schlagzeuger bei den Krefeldern Hasteblood, ist vor einiger Zeit an Krebs erkrankt und kann die Mittel für die selbst zu finanzierende notwendige Eigenbluttherapie nicht aufbringen. Er selbst kümmerte sich die ganzen Jahre schon als Organisator um die Belange des Moshroom Festivals in Krefeld – ebenfalls eine Benefizveranstaltung, deren Einnahmen immer wieder den verschiedenen Kinderschutzprojekten vor Ort zur Verfügung gestellt wurden. Und so ganz nebenbei hatten viele kleine Bands die Möglichkeit, sich einem größeren Publikum vorzustellen.

3000 Euro waren nötig, und womit niemand gerechnet hat, war das Geld schon innerhalb weniger Tage nicht nur erreicht, sondern schon längst überschritten, und trotz des Erfolges ebbt die Spendenbereitschaft nicht ab. „Falls es teurer wird“, „Du musst doch nachher auch noch Urlaub machen“ – nur zwei der herzlichen Beispiele, die auf Facebook herumgeistern – besser kann man das gar nicht in Worte fassen. So sieht gel(i)ebte Solidarität aus, und jeder einzelne kann stolz darauf sein, Schuld an dieser „Bewegung“ zu haben.

Der heutige Abend ist natürlich nicht mit einem herkömmlichen Konzert zu vergleichen, doch alle beteiligten Bands – Initiator Sunchair, dazu When Trees Leave Wolves, Enemy Within und Outta Noise – legen sich nochmals in Zeug, um den ordentlichen Batzen Kohle noch etwas mehr anschwellen zu lassen. Am Ende sind es 975 Euro, die dann von Sunchair noch um die fehlenden 25 Tacken für die runde Summe aufgefüllt werden, was heute Abend die Welle des Zusammenhalts weiter vorantreibt.

The-Pit.de sagt Danke für einen unvergesslichen emotionalen Abend, der sich auch noch dadurch einfach nur rund anfühlt, weil Oli es sogar trotz aller gesundheitlichen Einschränkungen geschafft hat, dem Event beizuwohnen. Und wir alle hoffen, dass das Bier in der Kehle die Krankenhauskost vergessen lässt. Aktuell taucht passend auch noch in den Medien auf, dass harte Rockmusik beruhigend auf den Fan einwirkt. Nun denn, ein fettes „Salute you“ für die Gesundheit und alle verfügbaren Stinkefinger dem Krebs.

Bevor es noch vergessen wird – Spenden sind natürlich weiterhin willkommen. Wer sich daran beteiligen will, der darf gerne hierher überweisen:

Sparda-Bank West eG
Kontoinhaber: Johanna Beier
IBAN: DE57 3706 0590 0214 9286 36
BIC: GENODED1SPK

Seite
comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann