Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Bäääm Festival 2014

„Ich war die Königin der Nacht!“

Javelin müssen am Samstag ziemlich früh ran

Zum Thema

Samstag, 19. Juli

Javelin

Auch schon ewig lange im Geschäft sind Javelin. Viel veröffentlicht hat die Band in ihren über 30 Jahren Geschichte allerdings nicht. Gerade mal ein Album und zwei EPs sind seit 1982 erschienen. Heute steht die Band zur Festivaleröffnung von Tag zwei bereits um elf Uhr auf der Bühne. Man könnte erwarten, dass so früh noch gar nichts los ist, aber ganz so schlimm ist die Situation nicht. Eine interessierte Traube wartet schon vor Beginn vor der Bühne und auf dem kompletten Gelände haben sich weitere Frühaufsteher versammelt um die Schattenplätze zu sichern oder bereits das erste Bierchen zu schlürfen.

Javelin wirken entspannt und ausgeruht als sie die Bühne betreten und ihr Set antreten. Irgendwann nach den ersten Songs meint Sänger Carsten Hille, dass ihn vorab jemand gefragt hätte, ob die Truppe auch vor fünf oder weniger Leuten spielen würde. Jetzt wären es dann doch so ungefähr zwölf geworden, meint der Fronter. In Wirklichkeit sind es deutlich mehr als zwölf. Gerade erst ein halbes Jahr ist das letzte Album ungefähr alt und es will natürlich gebührlich vorgestellt werden. Mit „Fading Away“ geht man dann zur 2009 erschienenen EP zurück. Die hymnische Nummer wird gut angenommen und inzwischen machen auch schon einige tatkräftig mit. Umso blöder ist es, dass Carsten Hille nun auch schon das letzte Stück ankündigen muss: „Phantom“ macht den Sack zu und Javelin zeigen eindrucksvoll, dass sie auch gut Gas geben können.

Setlist:

Down
Knowing
Sea Of Sorrow
Dark Broken Land
The Cenotaph
Fading Away
Phantom

Seite
comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann