Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Bäääm Festival 2014

„Ich war die Königin der Nacht!“

Warrant müssen immer wieder das Publikum anstacheln

Zum Thema

Warrant

Das Dreigestirn Warrant hat schon über dreißig Jahre auf dem Buckel. Sonderlich produktiv war die Band in dieser Zeit allerdings nicht gerade. Dafür sind die drei Jungs momentan ganz schön gut auf Draht. Ein neues Album ist in der Mache. Die Aufnahmen sind bereits abgeschlossen.

Die Band tritt aber heute nicht in der richtigen Besetzung an. Drummer Thomas Rosemann hat gesundheitliche Probleme und kann aus diesem Grund nicht spielen. An seiner Stelle spielt der frühere Schlagzeuger der Band, Arno Verstraten. Das Maskottchen des Trios darf natürlich auch nicht fehlen. Mit Sense und schwarzgewandet schleicht der Schnitter über die Bühne und wirkt vielmehr komisch als bedrohlich. Dennoch wird er von den Anhängern der Band mit Jubel begrüßt.

Als die Musiker auf der Bühne erscheinen, kocht die Stimmung hoch, flaut aber schnell wieder ab. Schon nach dem zweiten Song muss Fronter Jörg Juraschek die Zuhörer animieren, damit es nicht so leise wird. Diese Situation wiederholt sich noch einige Male während des Gigs. Es soll jetzt aber hier nicht der Eindruck entstehen, dass Warrant keine Anhänger hätten oder gar einen schlechten Auftritt abliefern würden. Alle drei Musiker sind mit Herzblut dabei und vor allem Aushilfsschlagzeuger Arno ist zu bewundern.

Zu „The Enforcer“ kommt das Maskottchen noch einmal auf die Bühne, aber auch er kann die Stimmung nicht spürbar heben. Und so bleibt der Auftritt alles in allem eher mittelmäßig.

Setlist:

The Rack
Torture In The Tower
Ready To Command
Nuns Have No Fun
Satan
All The Kings Horses
Come And Get It
Scavenger’s Daughter
Cowards Or Martyrs
The Enforcer
Ordeal Of Death
Bang That Head

Seite
comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann