Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Axxis im Konzert (Lünen, Oktober 2016)

Spezielle Rockshow im Heinz-Hilpert-Theater

Seit Jahren gehört es zum guten Ton, dass Anfang Oktober die heimischen Axxis in Lünen ihr Gastheimspiel geben – und wir von The-Pit.de dürfen einmal mehr dabei sein, dieses Mal schon bei den Vorbereitungen ab 13 Uhr am Samstagmittag. Von Nervosität keine Spur, auch wenn heute dann doch ein ganz besonderer Abend ist, wird doch nicht wie sonst im Lükaz ordentlich gerockt, sondern das wesentlich größere Heinz-Hilpert-Theater erschüttert – 675 Jahre Lünenjubiläum machen es möglich. Und aus einer vielleicht am Anfang spinnerten Idee – so etwas hat das Theater noch kein einziges Mal umgesetzt – formte sich dann dieser Abend, der vor fast ausverkaufter Hütte bei den Fans weit über die deutschen Grenzen hinaus Anklang findet. Musik verbindet, das steht mal fest.

Pünktlich um halb zwei gibt es erst einmal eine Einweisung durch den Bühnenchef Bogdan, der auch gleich heute die Leitung des Hauses inne hat und mit sehr unmissverständlichen Worten klare Anweisungen gibt, wer wann wohin darf oder eben auch nicht. Als nächstes muss man sich dann erst einmal mit der verworrenen Gängen hinter und vor den Kulissen vertraut machen: Orchestergraben, Logenplätze, Foyer, Künstlerumkleidekabinen, kleiner Besprechungsraum, Flure ohne Ende und schließlich auch die Bühne, von der man vom Theatersaal nur aus einen kleinen Teil einsehen kann, deren Dimension so aber noch kein Beteiligter bespielt haben dürfte.

Auf der Bühne kommt während der Aufbauphase keine Hektik auf, da gewinnt schließlich die Routine die Oberhand. Zwischendurch ist sogar noch Gelegenheit, mit Drummer Dirk und einem abendlichen Gast eine Fotosession abzuhalten, unterhaltsamer ist dagegen die Probe mit dem Kinderensemble – wenn da mal nicht das Lampenfieber schon jetzt mehr als deutlich zu verspüren ist. Am Merchstand der typische Aufbaubetrieb und die Erwartung, dass doch heute nur Die-Hard-Axxis-Fans kommen, die eh schon alles haben, Mitorganisator Christian Ernsting, der nach einer kurzen Fotosession noch in aller Seelenruhe einkaufen geht, Spielerfrauen mit Nachwuchs, die nach dem Rechten sehen – irgendwie deutet nicht wirklich viel auf die Besonderheit dieses Abends hin. Das Ambiente vielleicht, die mit weißen Rosen geschmückten Tischchen, die bequemen gepolsterten Sessel im Saal und vor allem der Hinweis, dass die Gäste heute Abend auch alle den richtigen Eingang nutzen, um am vorgesehenen Platz auch zu sitzen zu kommen. Darum kümmern sich dann aber auch die zahlreichen PlatzanweiserInnen, die den Durchblick im Rockergewirr behalten und sicherlich auch für sich einen ungewöhnlichen Abend verbuchen können.

Ab 14 Uhr tummeln sich dann auf dem Vorplatz auch schon die ersten Gäste, eine erste Wette läuft  unter Orga, Mercher und The-Pit.de-Vertreter: Wie viele Damen kommen heute im Kleidchen und sind für ein Theater vermeidlich auch korrekt gekleidet? Darauf kommen wir aber noch später zurück...

Seite
  • 1
  • 2
comments powered by Disqus

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“