Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Axxis im Konzert (Bochum, Dezember 2014)

25 Jahre Rock & Power

Wie Feste zu feiern sind, das haben Axxis bereits vor fünf Jahren in der Zeche Bochum bewiesen. Schon damals hatten sie gleich eine ganze Schar an Gästen in ein mehrstündiges Programm integriert, schon damals waren alle Fans in purer Verzückung gefangen. Und nun? 25 Jahre Axxis, was geht da ab? Können die Dortmunder Herren da noch einen drauf legen oder nagt vielleicht doch der Zahn der Zeit zu sehr am Bandgefüge?

Party pur, so kann man den Abend wohl am besten zusammenfassen, denn egal ob Band, Gäste oder Fans – alles ist auf pures Vergnügen gepolt, strahlende Gesichter, wohin man auch blickt. Das aber kommt nicht von ungefähr, wie wir erfahren dürfen, denn die Band lädt The-Pit.de gleich schon zur Mittagszeit ein, um sie den kompletten Tag zu begleiten – dafür auf diesem Wege nochmals ein mehr als fast nur zu schnödes Dankeschön.

High Noon in der Bochumer Zeche, die Betriebsamkeit am Merchstand ufert nicht in Hektik aus, und doch ist eine gewisse Unruhe zu spüren, davon können sich Berny, Harry, Rob, Marco und Dirk einfach nicht freisprechen. Da kann mal wohl noch so sehr Bühnenerfahrung haben, aber solch ein Tag stellt halt nicht nur für die Fans, sondern auch für die Band selber ein besonderes Erlebnis aller erster Kajüte dar. Viele Gäste müssen in die Show integriert werden, da sinniert man durchaus schon ein wenig intensiver, ob denn der so akkurat ausgearbeitete Ablaufplan auch wirklich keine Lücken ausweist – Lampenfieber halt, und genau das lässt schon früh die ohnehin hohe Sympathiekurve nach oben schnellen.

Halb vier öffnen sich dann die Zechentore für die ersten VIP-Gäste, die gleich mit einem kleinen Geschenk willkommen geheißen werden und erst einmal an der Theke ein paar kehlenschmierende Leckerchen zu sich nehmen können. Derweil stehen die Herren von Axxis schon auf der Bühne, Soundcheck ist angesagt, seltsam nur, dass sich die Fans kaum trauen, der Bühne deutlich näher zu rücken und so sich lieber schon die ersten Plätze auf der Sitztreppe sichern oder an der Theke verhaftet bleiben. Dabei sind Axxis doch heute so richtig zum Anfassen, auch Jeanette Scherff oder Hannes Brauns sind schon früh da und mischen sich unter die Gäste. So jedenfalls vergeht die Zeit wie im Fluge, die eigentliche Hauptattraktion des Abends steht unmittelbar bevor, die Halle füllt sich geschwind mit einem Gemisch aus aller Herren Länder – Fans aus ganz Europa sind angereist, um diesem Abend beizuwohnen; Fantreue kennt halt keine Grenzen sowohl bei neuen Fans als auch bei alten Hasen, die schon damals 1989 dabei waren und es heute noch immer sind.

Seite
comments powered by Disqus

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“