Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Axxis, Gloryful, Rebellious Spirit im Konzert (Lünen, November 2013)

…und schon wieder ausverkauft

Gloryful

Auch die Gelsenkirchner Power-Metaller Gloryful waren dieses Jahr ungemein viel aktiv und nutzten jede nur erdenkliche Möglichkeit, live zu spielen und gleichzeitig ihr Debüt „The Warrior’s Code“, welches sie im letzten Mai veröffentlichten, vorzustellen.

Zusätzlich hat sich locker herauskristallisiert, dass Fronter Johnny la Bomba (ein Name, der mittlerweile auch im Pass steht; Anm. d. Red.) auch ein gewisses Unterhaltungstalent mitbringt, dabei manchmal etwas zu leise murmelt, so dass nicht alle immer alles verstehen. Man denke aber nur mal kurz an das Kaffeeerkalten-Sterben-Gleichnis beim Steel Meets Steel 2013, mal sehen, was er heute alles auf der Pfanne hat.

Gleich zwei neue Tracks stellen die Gelsenkirchner heute vor: „Ocean Blade“ und dem Prachtstück – „Wir sind Stolz drauf“ - „Cradle Of Heroes“. Fans, die die Truppe schon erlebt haben, bekommen so also ein erstes schönes Schmankerl, die anderen können wenigstens von sich sagen, erste ZeugInnen der neuen Songs zu sein. Bis zur nächsten CD ist es allerdings noch hin, ist doch der Release erst für März 2014 angesetzt.

Bis dahin passiert aber noch einiges auf der Bühne. Da wird Drummer Hartmut quasi per Mitleidsnummer schon als Parfümvertreter an die Frau verschachert, den Fans wird der Schwur zum Heavy Metal mit einem „Ich werde nie wieder illegal downloaden“ abgenommen und auch Gitarrist Vito wird zur Brautschau feil geboten – das muss man nicht alles zu ernst nehmen, die Gelsenkirchner sind nur eine schon richtig gut eingeölte Unterhaltungsmaschine, die einfach jede Menge Spaß entzündet.

Die Fans ziehen mit, die Powerfaust kommt zum Einsatz, der fette Applaus reißt nicht ab, vor „The Warrior’s Code“ tauchen erste Gloryful-Sprechchöre auf, einige HeadbangerInnen lassen die Matten kreisen und nicht ganz unverdient müssen Gloryful sogar noch zu einer Verlängerung ran, die ungeplant mit „Fist Of Steel“ glatt erfüllt werden kann. Chapeau.

Setlist:

  • Intro
  • Gloryful’s Tale
  • Heavy Metal – More Than Meets The Eye
  • Ocean Blade
  • Evil Oath
  • Cradle Of Heroes
  • The Warrior’s Code
  • ---------------------
  • Fist Of Steel
Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann