Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Amphi Festival 2011

Zwei erfolgreiche schwarze Tage am Kölner Tanzbrunnen

Der Teufel dreht durch

Zum Thema

Tanzwut

„Einen wunderschönen guten Tag wünscht Tanzwut hier in Köln. Lasst uns durchdrehen. Alle Hände in die Höhe!“ - So wird das Publikum an diesem ersten Festivalnachmittag vom Teufel persönlich begrüßt und so geht es dann auch direkt in die Vollen. „Tocata“ heißt es zu Beginn und enden wird alles mit „Schattenreiter“ und zwischendurch heißt es immer wieder: „Lasst uns durchdrehen!“. Es ist Zeit zu beweisen, dass Mittelalter und Elektronik sich nicht ausschließen, dass dieses Zusammenspiel funktioniert, beweisen Tanzwut nun schon seit 1996 und seit 2010 in neuer Formation. Auf diese Umstellung spielt Teufel dann auch im Laufe des Sets an, er sei aufgrund der ganzen Umoperationen der Bandmitglieder, Arzt geworden. Sie alle scheinen sich gesucht und gefunden zu haben, die Interaktion auf der Bühne klappt wunderbar und man könnte meinen, dass hier eine Band seit Gründung zusammen spielt. Ja die Gekommenen wollen Spaß und bekommen direkt den passenden Song auf die Ohren „Ihr Wolltet Spaß“.

Mit Fug und Recht lässt sich an dieser Stelle behaupten, dass hier alle Spaß haben und durchdrehen. Dann beim Song „Merseburger“ sind plötzlich vier Säcke auf der Bühne, denn der Teufel hat seinen Dudelsack hervorgeholt. Er versteht es, die Menge zu begeistern und die Dielen, die die Welt bedeuteten, komplett auszufüllen. Wirkliche Aufforderungen mitzumachen, durchzudrehen oder die Hände in die Höhe zu halten, benötigt hier wahrlich niemand, aber der Teufel lässt es sich nicht nehmen, dennoch mehr anzufeuern. Der Teufel scheint im Paradies und auch dieser Song darf natürlich nicht fehlen. Der Kreis zwischen Mittelalter und Elektro schließt sich dann bei der Performance von „Schattenreiter“ und den Kennern ist an dieser Stelle klar: das war es leider schon. Es hat sich ausgetanzt und wirklich haben dies heute alle bis zur Erschöpfung getan. Danke Tanzwut für dieses kleine Intermezzo.

Setlist:

Tocata
Ihr Wolltet Spaß
Im Labyrinth
Meer
Merseburger
Lügner
Wächter
Bitte Bitte
Vulkan
Teufel Im Paradies
Nein Nein
Schattenreiter

Seite
comments powered by Disqus

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging