Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Amphi Festival 2011

Zwei erfolgreiche schwarze Tage am Kölner Tanzbrunnen

Melotron kämpfen gegen Müdigkeit der Anwesenden und gewinnen

Zum Thema

Melotron

Nun betritt Alexx die Bühne (Sänger von Eisbrecher), der auch direkt aufzeigt: „Keine Sorge, er spielt nicht, er macht nur den Ansager“. Alexx kündigt Melotron als nächsten Act an, aber natürlich nicht ohne die in der Deutschstunde gelernte Spannungskurve einzuhalten. Und er hat noch eine Info im Gepäck: Der Veranstalter bat ihn auf die WCs hinzuweisen, genauer gesagt, dass es mehrere in verschiedenen Ecken des Geländes gäbe. Aber wie Alexx so gut bemerkt: „Ihr seid nicht nur schwarz, ihr seid auch schlau!“. Die Neubrandenburger betreten direkt und wie angekündigt die Bühne. Ihre komplett in deutscher Sprache verfassten Texte werden vorab in ein Synthie-Pop-Kleid gesteckt und das kommt an. Das internationale Publikum hier auf dem Amphi Gelände kennt die Band oder lernt sie gerade kennen. Nach „Der Anfang“ werden alle Anwesenden brav begrüßt und man stellt fest, dass es gut ist, dass sie nichts anderes vorhatten. Die Band hat es deutlich schwerer als die Vorgänger, die Massen vor der Bühne in Action zu versetzen und kurz darauf melden Melotron sich auch zu Wort, dass das Publikum auch was machen müsse, sonst kämen sie sich albern vor.

An den ersten Reihen scheitert es definitiv nicht, hier ist Bewegung vorhanden und langsam, ganz langsam, Domino-Effekt mäßig, geht es durch die Reihen. Auch der Umstand, dass es doch erst morgens sei wird von Andy angemerkt. Mit den Worten „Ihr sollt doch erst heute Abend besoffen sein. Morgen früh habt ihr keine Kraft mehr!“ treibt er das schwarze Volk an und so kommt es nach „Vaterland“ auch zu einem „Dankeschön“ fürs Mitmachen. Der Wahrheit ins Gesicht blickend („Genießt jede Sekunde, am Montag seid ihr wieder auf Arbeit!“), wird der Auftritt Melotrons beendet und es wird wieder still auf der Main Stage.

Setlist:


Der Anfang
Menschenfresser
Das Herz
Vaterland
Brüder

Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann